Gratis-Test

BILDmobil: Smartphone-Tarif im ersten Monat kostenlos

Neukunden von BILDmobil können die Alles-Drin-Option, die regulär 9,99 Euro monatlich kostet, im ersten Monat kostenlos testen. In unserer Meldung lesen Sie, was in der Option enthalten ist und worauf Sie bei der BILDplus-Nutzung achten sollten.
AAA
Teilen

Interessenten haben ab sofort die Möglichkeit, einen der Smartphone-Tarife von BILDmobil einen Monat lang kostenlos zu testen. Erst ab dem zweiten Monat wird der reguläre Grundpreis berechnet. Das Angebot nennt sich Alles-Drin-Tarif und kostet regulär 9,99 Euro im Monat. Für die SIM-Karte berechnet der Prepaid-Discounter einmalig 9,95 Euro. Die Kunden telefonieren und surfen im Mobilfunknetz von Vodafone.

Der Alles-Drin-Tarif bietet jeden Monat 300 Frei-Einheiten, die für Gesprächsminuten und den SMS-Versand in alle deutschen Netze genutzt werden können. Ebenfalls inklusive sind 300 MB ungedrosseltes Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang über GPRS und UMTS. Der LTE-Zugang steht für die Kunden von BILDmobil bislang nicht zur Verfügung.

BILDplus inklusive Bundesliga im Preis enthalten

Alles-Drin-Option einen Monat lang kostenlos nutzenAlles-Drin-Option einen Monat lang kostenlos nutzen Im monatlichen Grundpreis für die Alles-Drin-Option ist auch die Nutzung von BILDplus inklusive Bundesliga bei BILD enthalten. Damit steht das gesamte Online-Angebot der Boulevard-Zeitung den Kunden offen. Ferner können die Highlight-Videos aller Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga genutzt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob BILDplus am Smartphone, Tablet oder PC genutzt wird.

Anders als beispielsweise bei der Sky-Bundesliga-Option im Mobile-TV der Deutschen Telekom belastet die Nutzung der Fußball-Videos bei BILDmobil das ohnehin nicht gerade üppige Datenvolumen des Tarifs. Daher empfiehlt es sich, für diese Dienste auf WLAN-Hotspots zurückzugreifen.

25 Euro Bonus für Rufnummernportierung

Kunden, die ihre bestehende Handynummer zu BILDmobil mitbringen, erhalten bei Schaltung der SIM-Karte einen Bonus in Höhe von 25 Euro. Damit will der Discounter die Kosten ausgleichen, die beim bisherigen Provider des Kunden für die Rufnummernportierung anfallen. Diese können mit bis zu 30,72 Euro aber auch höher als der von BILDmobil gewährte Bonus ausfallen.

Als Alternative zur Alles-Drin-Option bietet der Discounter weiterhin auch die Smart-Option an, die ebenfalls monatlich 9,99 Euro kostet. Hier sind zwar jeweils 3 000 SMS inklusive, dafür aber nur 200 MB Volumen für den mobilen Internet-Zugang. Zudem werden Telefonate zum Standardpreis von 9 Cent pro Minute geführt, der auch dann gilt, wenn keine Option gebucht wurde. Die Optionen haben eine einmonatige Mindestlaufzeit.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von BILDmobil