Flatrate

BILDmobil startet Handy-Surf-Flatrate für 9,99 Euro

Laut Computerbild Performance-Drossellung ab 250 MB Volumen
AAA
Teilen

Der Prepaid-Discounter der Bild-Zeitung, BILDmobil, geht nach einem Bericht der Computerbild zum 1. September mit einer neuen Tarif-Option an den Start. Dabei handelt es sich um eine Flatrate für die mobile Internet-Nutzung auf dem Handy- bzw. Smartphone-Display.

Die Flatrate kostet dem Bericht zufolge 9,99 Euro und ist 30 Tage lang gültig. Wie es im Bericht weiter heißt, steht den Kunden zunächst eine Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream über HSDPA zur Verfügung. Sobald der Kunde mehr als 250 MB an Daten überträgt, wird die Performance auf 56 kBit/s reduziert. BILDmobilBILDmobil startet Handy-Surf-Flatrate

Ohne Option 35 Cent je Megabyte

Mit der Handy-Surf-Flatrate bietet BILDmobil erstmals eine Daten-Option auf seiner ansonsten vor allem für Telefonate gedachten SIM-Karte. Hier kostet der mobile Internet-Zugang normalerweise 35 Cent je übertragenem Megabyte. Die Nutzung des BILDmobil-Portals ist kostenlos.

Telefonate mit BILDmobil kosten an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 9 Cent pro Minute in alle Netze. Für ebenfalls 9 Cent lassen sich SMS-Mitteilungen innerhalb Deutschlands verschicken und die Abfrage der eigenen Mailbox ist bei dem im Vodafone-Netz geschalteten Tarif kostenlos.

Bislang gab es bei BILDmobil bereits Optionen für die Telefonie und den SMS-Versand. So bietet der Discounter eine Flatrate für Telefonate zu anderen BILDmobil-Kunden und ins Festnetz zum Monatspreis vom 14,95 Euro an. Ein Paket mit 15 SMS-Mitteilungen, die in einem 30-Tage-Zeitraum genutzt werden können, ist für 99 Cent buchbar.

Eigenständige SIM-Karte für die Laptop-Nutzung

Für die mobile Internet-Nutzung am Netbook, Notebook oder Tablet bietet BILDmobil eine eigenständige SIM-Karte an. Ein Tarifwechsel zwischen den beiden Produkten ist nicht möglich. Mit der Daten-SIM können verschiedene Online-Pakete (beispielsweise 30 Minuten für 59 Cent, eine Woche für 6,99 Euro oder drei Monate für 39,99 Euro) gebucht werden.

Ein Ersatz für die Daten-SIM ist die zum 1. September startende neue Option nicht, zumal diese nur am Handy, nicht jedoch am Laptop genutzt werden darf. Zudem ist es fraglich, ob BILDmobil hier einen offenen Internet-Zugang anbieten kann. Bislang gab es auf der Sprach-SIM-Karte nur einen um die E-Mail-Nutzung erweiterten WAP-2.0-Zugang, bei dem viele Online-Dienste außen vor bleiben. Dieses Problem besteht bei der Datenkarte nicht.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"