Fernsehen

BILD-Zeitung nennt Details zu eige­nem TV-Kanal

Die BILD-Zeitung will noch vor der Bundes­tags­wahl einen eigenen TV-Nach­rich­ten­kanal starten. Jetzt gibt es erste Details zu Inhalten und Verbrei­tungs­wegen.

Erste Details zu BILD-TV Erste Details zu BILD-TV
Foto: BILD
Die BILD-Zeitung plant einen neuen Nach­rich­ten­sender. Pläne dafür liegen schon seit einiger Zeit in der Schub­lade. Jetzt sollen diese umge­setzt werden. Noch vor der Bundes­tags­wahl soll das Fern­seh­pro­gramm von BILD gestartet werden. Während das genaue Start-Datum noch nicht bekannt­gegeben wurde, hat das Unter­nehmen anläss­lich der Kölner Screen­force Days einen ersten Einblick zum geplanten Programm und zu den Empfangs­mög­lich­keiten gewährt.

Der TV-Sender von BILD soll demnach auch in HD-Qualität unver­schlüs­selt ausge­strahlt werden. Als Über­tra­gungs­wege sind Satellit und die Kabel­netze, IPTV und klas­sisches Strea­ming vorge­sehen. Genaue Empfangs­para­meter - etwa für die Satel­liten­abstrah­lung - wurden noch nicht genannt. Zum Sende­start erhofft sich der Veran­stalter eine tech­nische Reich­weite von rund 85 Prozent der deut­schen TV-Haus­halte.

"BILD live" als Anker­sen­dung

Erste Details zu BILD-TV Erste Details zu BILD-TV
Foto: BILD
Als Anker­sen­dung bezeichnet der Veran­stalter die Sendung "BILD live", die werk­tags in der Zeit von 9 bis 14 Uhr ausge­strahlt wird. Die Sendung soll neben dem neuen TV-Kanal auch bei N24 Doku zu sehen sein. Geplant ist, in jeder der fünf werk­täg­lichen Sende­stunden ein aktu­elles Top-Thema aufzu­greifen. Der eigene Anspruch der Redak­tion ist, live Schlag­zeilen zu machen.

Sonn­tags vormit­tags soll es von 9 bis 13 Uhr Analysen und Talks rund um die Fußball-Bundes­liga geben. Montags und frei­tags ist jeweils morgens ab 8 Uhr der Sport-Talk "Reif ist Live" geplant, durch den Reporter-Legende Marcel Reif zusammen mit BILD-Sport-Chef Matthias Brügel­mann führt. Nach Fußball-Topspielen sind Blitz-Analysen mit dem Ex-Bundes­liga-Profi Mehmet Scholl geplant.

Am Sonn­tag­abend um 21.45 Uhr stellen BILD Reporter Kai Weise und der stell­ver­tre­tende Chef­redak­teur Paul Ronzheimer Gästen aus Politik und Wirt­schaft sowie Experten und Betrof­fenen live "Die rich­tigen Fragen" und debat­tieren im Politik-Talk wich­tige Themen der Woche. Abseits dessen hat sich der neue Nach­rich­ten­kanal noch nicht in die Karten sehen lassen, wie das Programm nach­mit­tags und am Haupt­abend aussehen wird.

Lizen­zie­rung steht noch aus

Der Sende­start steht noch unter dem Vorbe­halt der Lizen­zie­rung durch die Medi­enan­stalt Berlin-Bran­den­burg. Produ­ziert wird das BILD-TV-Programm in der neuen TV-Unit der WeltN24 GmbH, in der Axel Springer die Fernseh-Akti­vitäten für WELT, BILD und N24 Doku bündelt. Bislang ist ein TV-Angebot der BILD-Zeitung bereits im Strea­ming-Portal von waipu.tv zu finden.

Details zu TV-Strea­ming­por­talen für den deut­schen Markt haben wir in einem Ratgeber zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Fernsehen