Sport

Free-TV: Bald auch Live-Sport bei BILD TV

Der Free-TV-Sender BILD TV will sich künftig auch mit Live-Sport profi­lieren. Pro Spieltag über­trägt der Free-TV-Sender aus dem Hause Axel Springer eine Partie der Hand­ball-Bundes­liga.

Das im vergan­genen Jahr gestar­tete BILD TV aus dem Hause Axel Springer will künftig auch Live-Sport ausstrahlen. Der Free-TV-Sender will ab der Saison 2023/24 pro Spieltag mindes­tens eine Begeg­nung der Hand­ball-Bundes­liga frei empfangbar zeigen. Das teilten beide Partner, die Hand­ball-Bunde­saliga (HBL) und Springer, mit.

Neben Live-Shows, unter anderem zu Politik und Doku­men­tar­filmen, steht Sport bereits heute hoch im Kurs bei dem Sender. So steht die aktu­elle Sendung "BILD LIVE" am Sonntag von 9 bis 13 Uhr ganz im Zeichen des Sports, insbe­son­dere zur Fußball-Bundes­liga.

HBL einigt sich mit Sport-Strea­ming-Platt­form von Springer

BILD TV überträgt Spiele der Handball-Bundesliga BILD TV überträgt Spiele der Handball-Bundesliga
Foto: dpa
Nun also auch Live-Sport. Hinter­grund: Die S Nation Media GmbH, eine gemein­same Sport-Platt­form von Axel Springer SE und Chris­tian Seifert, dem ehema­ligen CEO der Deut­schen Fußball Liga (DFL), hat die natio­nalen audio­visu­ellen Medi­enrechte der LIQUI MOLY-Hand­ball-Bundes­liga und der 2. Hand­ball-Bundes­liga für die Spiel­zeiten 2023/24 bis einschließ­lich 2028/29 erworben. Eine entspre­chende Verein­barung unter­zeich­neten HBL-Geschäfts­führer Frank Bohmann und Chris­tian Seifert, Gründer und Geschäfts­füh­render Gesell­schafter der S-Nation Media GmbH.

Alle Partien sollen auf einem künf­tigen, kosten­pflich­tigen Sport-Strea­ming-Portal von S Nation Media, dessen Name aktuell noch nicht fest­steht, gezeigt werden. BILD TV will ausge­wählte Spiele der Hand­ball-Bundes­liga kostenlos im frei empfang­baren Fern­sehen über­tragen. Eine Begeg­nung pro Spieltag der 2. HBL soll eben­falls frei empfangbar zu sehen sein. Die Platt­form hierfür steht derzeit jedoch noch nicht fest.

ARD und ZDF erwerben Hand­ball-Subli­zenz

Zudem plant S Nation Media, eine Subli­zenz für ausge­wählte Live-Spiele und zusam­men­fas­sende Bericht­erstat­tung an ARD und ZDF zu vergeben. Die öffent­lich-recht­lichen Sender hatten für die Nach­bericht­erstat­tung und einige High­light-Spiele bereits mit dem bishe­rigen Rech­teinhaber Sky eine entspre­chende Subli­zenz. Nun steht also auch offi­ziell fest, dass der Pay-TV-Sender mit Hand­ball eine weitere attrak­tive Sportart verliert.

Mehr zum Thema Sport