Smartphone-Software

Android 14: Diese Handys können mit dem Update rechnen

Im jähr­lichen Zyklus steht Googles Firm­ware-Update an. Android 14 wird 2023 erwartet. Diese Smart­phones können mit dem Update rechnen.

Die süßen Beinamen für Googles Betriebs­system für Smart­phones und Tablets sind Geschichte. Seit Android 10 gibt es offi­ziell keine Zusätze mehr in Form von Oreo, Pie oder Cupcake. Der Nach­folger von Android 13 wird damit Android 14 heißen. Ganz lösen kann sich Google scheinbar von der früheren Tradi­tion nicht. So soll der Code­name der 2023 erwar­teten Firm­ware Upside Down Cake lauten.

Android 13 wurde im August 2022 offi­ziell veröf­fent­licht. Mit einem ähnli­chen Zeit­raum ist auch im Folge­jahr zu rechnen. Zunächst dürften wieder die Pixel-Smart­phones von Google selbst ein Update auf Android 14 erhalten. Anschlie­ßend sind Modelle der Hersteller OnePlus, Xiaomi und Samsung vorne mit dabei. Nach und nach dürften weitere Modelle ein Update auf Android 14 erhalten, auch bis ins Jahr 2024. Android 14 könnte im August 2023 in der finalen Version veröffentlicht werden Android 14 könnte im August 2023 in der finalen Version veröffentlicht werden
Grafik: Google, Foto/Montage: teltarif.de
Nach­fol­gend haben wir eine alpha­betisch geord­nete Über­sicht mit Smart­phone-Modellen verschie­dener Hersteller erstellt, die gute Chancen haben, ein Update auf Android 14 zu erhalten. Wir haben uns dabei an den Prognosen der Hersteller orien­tiert und lassen unsere eigene Einschät­zung einfließen. Die Liste bean­sprucht keine Voll­stän­dig­keit, und es gibt keine Garantie, dass Smart­phone-Modell X auch tatsäch­lich ein Update auf Android 14 bekommt. Sobald wir offi­zielle Infor­mationen seitens der Hersteller haben, werden wir die Über­sicht updaten (Stand: Dezember 2022).

Asus

Fair­phone

Google

Honor

Moto­rola

Nokia

OnePlus

Oppo

realme

Samsung

Sony

Vivo

Xiaomi

ZTE

In einer weiteren Über­sicht haben wir Modelle verschie­dener Hersteller zusam­men­gefasst, die grund­sätz­lich gute Chancen haben, von einem langen Hersteller-Support mit Soft­ware-Updates zu profi­tieren. Dort finden Sie nicht nur Android-Smart­phones, sondern auch iPhones, die mit Apples iOS betrieben werden.

Mehr zum Thema Android 14