Sprit Sparen

Benzinpreis-Dienste: Tankmonitor & xavvy fuel

Es stehen zwei neue Spritpreis-Dienste zur Verfügung. Der Tankmonitor ist nur über eine Webseite erreichbar und eher minimalistisch, während der Dienst xavvy fuel für Android und als Webseite genau das Gegenteil ist.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (7)

Unterwegs lassen sich per App oder über eine mobile Webseite schnell und einfach die Spritpreise vergleichen. Die Dienste müssen dafür aber von der Markttransparenz­stelle für Kraftstoffe (MTS-K) entsprechend zugelassen sein, um die Preisdaten direkt von der MTS-K beziehen zu können. Zwei neue Anbieter sind verfügbar: der Tankmonitor und xavvy fuel. Während es sich bei dem Tankmontior um eine reine Internetseite handelt, steht xavvy fuel auch als App für Android-Geräte zur Verfügung.

Diese Funktionen bietet der Tankmonitor

Die Webseite vom Tankmonitor ist minimalistisch gehalten und stützt sich auf das Karten­material von Google Maps. In der App hat der Nutzer die Möglichkeit, einen Ort, eine Postleitzahl oder eine Adresse einzutragen. Zudem kann er einen Umkreis von 3 km bis 20 km auswählen, in dem er sich die Tankstellen anzeigen lassen möchte. Als weiteres Auswahlkriterium sind die Kraftstoffe Diesel, Super E10 oder Super E5 auswählbar. Nachdem man eine Suchanfrage ausgeführt hat, werden auf der Karte alle Tankstellen-Positionen mit den zugehörigen Preisen für den jeweiligen Kraftstoff angezeigt. Zusätzlich erhält der Anwender im rechten Bereich nähere Informationen zu den Tankstellen, die nach dem günstigsten Angebot gelistet sind. Der Dienst ist ein Service der Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen. Der Tankmonitor ist schlicht und einfach, aber funktional - die Werbebanner könnte etwas weniger dominant sein.

Der Tankmonitor ist nur als Webseite verfügbar
Der Tankmonitor ist nur als Webseite verfügbar

Android-App und Webseite zu xavvy fuel

Mit xavvy fuel steht neben einer Webseite auch eine Android-App über Google Play zum Download bereit. Die Dateigröße beträgt 7,9 MB und es wird Android 4.0 oder eine höhere Version vorausgesetzt. Hinweis: In dieser App stehen auch In-App-Produkte zur Verfügung, die zwischen 0,50 Euro und 3,99 Euro kosten - diese sind vor allem in der Routensuche zu finden. Zudem verlangt die Benzinpreis-App unter anderem Zugriff auf die Kontakte, die eigene Identität und den Standort. Ein Vorteil der xavvy-fuel-App gegenüber anderen Diensten ist, dass eine Spritpreisprognose für die gewünschte Route erstellt werden kann - es werden dann die einzelnen Preise der Tankstellen vorhergesagt. Ansonsten stehen - wie bei anderen Benzinpreis-Diensten auch - eine Umkreissuche, nähere Informationen zu den Tankstellen und weitere Funktionen zur Verfügung.

xavvy fuel bietet als Android-App mehr Vorzüge, hat aber auch Nachteile
xavvy fuel bietet als Android-App mehr Vorzüge, hat aber auch Nachteile
Generell werden die Spritsorten Diesel, Super 95 und E10 angezeigt. Der Anbieter weist auf Folgendes hin: "Um unsere Kosten durch xavvy fuel zu kompensieren, sind Werbebanner in der App platziert. Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Einige Funktionen erzeugen serverseitig einen besonders hohen Rechenaufwand und können daher leider nur im Rahmen eines Abonnements angeboten werden. Sie können dieses 14 Tage kostenlos testen und bei Nicht-gefallen im Play Store kündigen. Jeder Abonnent erhält xavvy fuel werbefrei!" Optisch ist die App anspruchsvoll gestaltet, wirkt durch die vielen verschiedenen Farben und Informationen aber auch etwas zu überladen. Der Nutzer kann so nicht alle Daten mit einem Blick erfassen - so ging es uns zumindest in einem Selbsttest.

Eine Übersicht zu allen Benzinpreis-Apps erhalten Sie auf unserer ausführlichen Ratgeberseite.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Benzinpreis Apps