Mitgenommen

Fußball-to-Go: Mit mobilen Beamern TV-Streams auch unterwegs anschauen

Unterwegs können einfach TV-Streams von einem Handy auf eine Leinwand übertragen werden. Wie das geht? Mit einem mobilen Beamer. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt.
Von Jennifer Buchholz
AAA
Teilen (2)

Taschenbeamer in der Übersicht

Im Sommer ist man lieber draußen unterwegs. Und da nun auch die Fußball-WM losgeht, bevorzugen es viele, sich draußen und dennoch in der Nähe eines Fernsehers aufzuhalten, um nicht die wichtigen Spiele zu verpassen. Doch was kann man tun, wenn kein Fernseher in der Nähe ist? Abhilfe können hier mobile Beamer schaffen, die ans Smartphone oder Tablet angeschlossen werden.

Bei dem Kauf eines mobilen LED-Beamers ist neben der Bildqualität darauf zu achten, mit welchen Geräten er kompatibel ist, ob zusätzlich eine externe Stromquelle benötigt wird und wenn nicht, wie lange der Akku durchhält. Selbst­ver­ständlich benötigt man auch eine geeignete Projektions­fläche für den Beamer.

Steuerung via Touchdisplay

Der erste tragbare Beamer in dieser Übersicht ist der Samsung MBP200. Der Taschenbeamer, der fast so groß wie ein Smartphone ist, kann Bilder und Videos als 50 Zoll große Projektion an die Wand werfen. Allerdings ist die Auflösung lediglich 480 mal 320 Pixel.

Gesteuert werden kann der Beamer über ein integriertes Touch-Display. Nutzer berichten in Foren, dass eine Akku­ladung für eine 60-minütige Präsentation ausreicht. Der Hersteller äußert sich zu der Nutzungs­dauer leider nicht. Im Lieferumfang enthalten ist noch ein zweiter Akku sowie ein Adapter-Kabel zum Anschließen eines Smartphones oder Tablets an den Beamer. Über den Klinken-Anschluss kann zusätzlich noch ein externer Lautsprecher oder Kopfhörer angeschlossen werden. Der Lichtstrom beträgt 8 Lumen. Über weitere Angaben zum Beamer hält sich Samsung eher bedeckt. So sind weder Angaben zur Akku-Kapazität noch zu Kontrast oder Lichtstärke in der Produkt­be­schrei­bung angegeben. Der Samsung MBP200 wiegt 159 Gramm und ist ab 189 Euro zzgl. Versandkosten im Online-Handel erhältlich.

Wer das Free-TV-Programm via DVB-T oder Filme über WLAN an die Wand projizieren möchte, ohne dafür sein Smartphone einsetzen zu müssen, kann sich auf der nächsten Seite über den LED-Beamer von Philips informieren.

Samsung MBP200
1/7 – Bild: Samsung
  • Samsung MBP200
  • Der PicoPix 3610TV von Philips
  • Optoma Pico PK120
  • Aiptek MobileCinema i55
  • Aiptek PocketCinema V60
Teilen (2)