Pause

Blackberry Messenger für iPhone  &  Android vorerst gestoppt

Angeblich unerwartete Server-Probleme dank vorab geleakter App
AAA
Teilen

BBM for all mit FehlstartBBM for all mit Fehlstart Auf der Blackberry Live kündigte der kanadische Smartphone-Hersteller Blackberry im Mai für den Sommer die Veröffentlichung des Blackberry Messengers BBM für das Apple iPhone sowie Smartphones mit Android-Betriebssystem an. Im Sommer sollte es auf den Plattformen losgehen, so dass der zumindest bei geschäftlichen Anwendern beliebte Messenger eine breitete Nutzerbasis bekommt.

Der Sommer ist zumindest auf der nördlichen Erdhalbkugel längst vorbei, doch immerhin sollte es an diesem Wochenende mit BBM für iOS und Android losgehen. Die Android-App sollte schon gestern im Google Play Store veröffentlicht werden, die Anwendung von iOS sollte heute folgen. Zumindest in Deutschland sind beide Applikationen allerdings bislang nicht angekommen.

Probleme mit Android-App

Wie Blackberry mitteilte, sorgt eine vorab geleakte Version der Android-App für massive Server-Probleme. Diese habe innerhalb weniger Stunden 1,1 Millionen neue BBM-Nutzer mit sich gebracht. Warum das zu Problemen führte, teilte der Anbieter nicht mit. Jedenfalls hat Blackberry diese Android-Anwendung wieder abgeschaltet, so dass die Nutzer diese getrost wieder deinstallieren können.

Stattdessen gibt es im Google Play Store inzwischen zahlreiche gefälschte Blackberry Messenger, die außer der Namensähnlich- oder sogar gleichheit nichts mit dem Original zu tun haben. Der offizielle BBM ist bei Google Play dagegen nicht verfügbar und Blackberry teilte auch bislang keinen neuen Termin für den Start mit.

iOS-Version wurde teilweise bereits offiziell verteilt

Die iOS-Version des BBM wurde tatsächlich veröffentlicht - zuerst in Australien und Neuseeland, später in Asien und zuletzt im Nahen Osten - je nach Zeitzone immer am heutigen Sonntag um Mitternacht. Europa hat der Messenger aber bislang nicht erreicht und dort, wo die App vorübergehend verfügbar war, gibt es den BBM für neue Interessenten inzwischen auch nicht mehr.

Wer die iPhone-App bereits heruntergeladen hat, kann diese laut Medienberichten im Gegensatz zur geleakten Android-Anwendung weiter nutzen. Wann der Messenger wieder für neue Interessenten verfügbar sein wird, ist allerdings nicht bekannt. Dabei hat BBM auf den "fremden" Betriebssystemen ohnehin nur einen eingeschränkten Funktionsumfang. So fehlt die Möglichkeit kostenloser Sprach- und Video-Telefonate, die Blackberry-Nutzer mit BBM untereinander führen können.

Teilen

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones