Ende

Base: Endgültiges Aus für alte E-Plus-Tarife

Wir berichten über das letzte Hintertürchen zum Abschluss eines Base-Vertrags, das von Telefónica nun geschlossen wurde. Zudem informieren wir über die Situation für Bestandskunden.
AAA
Teilen (1)

Base-Verträge nicht mehr verfügbarBase-Verträge nicht mehr verfügbar Anfang Februar hat Telefónica die Vermarktung der früheren Tarife von Base eingestellt. Stattdessen bietet der nach Kundenzahlen größte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber auf der Webseite der früheren E-Plus-Marke nun o2-Tarife zu Sonderkonditionen an. Dabei gab es einen fließenden Übergang über mehrere Monate, der nun endgültig zu Ende ist.

Wie Fachhändler im Telefon-Treff-Forum berichten, ist es nun auch über Vertriebspartner von Base bzw. Telefónica seit Monatsbeginn nicht mehr möglich, die noch aus Zeiten der eigenständigen E-Plus Gruppe stammenden Verträge zu buchen. Das war im Februar ungeachtet des Vermarktungsstopps durch Telefónica noch möglich.

Darüber hinaus ist es den Angaben zufolge seit dem 1. März nicht mehr möglich, einen bestehenden Base- oder E-Plus-Vertrag aktiv zu verlängern. Derzeit ist es aber noch möglich, den Tarif stillschweigend auch nach Ende der Mindestvertragslaufzeit weiter zu nutzen. Telefónica will in den kommenden Monaten alle Base- und E-Plus-Kunden auf die Marke o2 migrieren. Dabei sollen die Nutzer aber die Konditionen ihres Tarifs behalten können.

Schleichendes Ende von Base schon seit 2015

Das Ende von Base wurde bereits im vergangenen Jahr eingeläutet. Zunächst nahm Telefónica die Angebote aus dem eigenen stationären Handel. Später waren im Online-Shop nach dem Zufallsprinzip abwechselnd die alten Tarife aus E-Plus-Zeiten und die neuen Angebote, die auf den Blue-All-in-Verträgen von o2 basieren, zu bekommen.

Über die manuelle Auswahl der jeweiligen Unterseite konnten Interessenten auch manuell auf die Verträge zugreifen, über die sie sich informieren wollten. Vor vier Wochen wurden die Seiten mit den Alttarifen jedoch abgeschaltet, so dass im Base-Webportal nur noch o2-Tarife zu bekommen sind. Hierfür wurden die Konditionen - wie bereits berichtet - Anfang März nochmals angepasst.

Unterdessen hat auch der Migrationsprozess von Bestandskunden auf die Marke o2 begonnen. Leser informierten uns darüber, dass Telefónica hierfür unabhängig von der Möglichkeit, die von Base bekannten Konditionen 1:1 zur neuen Marke zu übertragen, auch individuelle Angebote unterbreitet. Dabei liegen die monatlichen Grundpreise in der Regel etwas höher als beim bisherigen Base-Tarif. Dafür sind jedoch mehr Inklusivleistungen enthalten.

Teilen (1)

Mehr zum Thema BASE