Daten-Roaming

Base EU Reise Flat: Neue Roaming-Option für Vertragskunden kostet 3 Euro monatlich

Die neue Base EU Reise Flat für 3 Euro monatlich klingt auf den ersten Blick günstig. Beim zweiten Hinsehen zeigt sich, dass sie nur für eine bestimmte Zielgruppe lohnend ist.

Base EU Reise Flat Roaming-Option für Vertragskunden kostet 3 Euro monatlich Base EU Reise Flat: Neue Roaming-Option für Vertragskunden kostet 3 Euro monatlich
Bild: E-Plus
Mit der Base EU Reise Flat möchte E-Plus das Surfen im Ausland günstiger gestalten. Dies ist selbstverständlich nicht der erste Vorstoß von E-Plus in dieser Richtung, und auch andere Netzbetreiber und Mobilfunk-Discounter bieten ihren Kunden vermehrt (Daten-)Roaming-Optionen an, die das Telefonieren und mobile Surfen im Ausland zu einem kontrollierten Preis ermöglichen. Die meisten dieser Optionen konzentrieren sich auf Nutzer, die ein- oder zweimal jährlich eine relativ kurze Auslandsreise unternehmen.

Eine andere Zielgruppe steht bei der Base EU Reise Flat im Fokus: Sie kostet 3 Euro monatlich und ist nur buchbar für Kunden mit bestimmten Base-Laufzeitverträgen, z. B. mit dem Base all-in, der eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten hat und 30 Euro Grundgebühr kostet.

Option ermöglicht Kommunikation innerhalb der EU für 9 Cent

Base EU Reise Flat Roaming-Option für Vertragskunden kostet 3 Euro monatlich Base EU Reise Flat: Neue Roaming-Option für Vertragskunden kostet 3 Euro monatlich
Bild: E-Plus
Die Mindestlaufzeit der Option beträgt nach Angaben von E-Plus 24 Monate, wenn die Option mit Abschluss des Mobilfunkvertrags gebucht wird. Sie läuft jedoch mindestens für die Restlaufzeit des Mobilfunkvertrags bei Buchung. Die Option kann mit einer Frist von drei Monaten vor Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt werden, ansonsten verlängert sie sich um weitere 12 Monate. Nutzbar ist die Roaming-Option in allen EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz. E-Plus bezeichnet diese als "Reise Flat Länder".

Abgehende Gespräche aus einem Reise-Flat-Land nach Deutschland sowie ankommende Anrufe sind in der Option eingeschlossen. Sonstige abgehende Gespräche innerhalb eines Reise-Flat-Landes oder in ein anderes Land der Gruppe kosten 9 Cent pro Minute. Für Telefonate in andere Staaten, die nicht zu den erwähnten Ländern gehören, gilt der übliche Roaming-Preis des eigenen Tarifs. Die Abrechnung bei den Telefonaten erfolgt im 60/60-Takt. SMS, die aus einem Reise-Flat-Land versendet werden, kosten einheitlich 9 Cent.

Datennutzung im Ausland je nach Grundtarif

Darüber hinaus steht das im jeweils berechtigten Tarif bzw. in der jeweils gebuchten Internet-Option verfügbare ungedrosselte Datenvolumen auch für Datenverbindungen in den Reise-Flat-Ländern zur Verfügung. Laut Base darf das Datenvolumen nicht mit einem Surfstick und nicht für VoIP verwendet werden. Abhängig ist die Netzverfügbarkeit natürlich auch davon, ob Datenverbindungen vom Roaming-Partner zur Verfügung gestellt werden können. Nach Erreichen der jeweiligen Volumengrenze pro Kalendermonat wird die Surfgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt.

Eine Ausnahme von dieser Regelung ist allerdings der Tarif Base all-in classic: Hier werden Datenverbindungen in einem Reise-Flat-Land zusätzlich mit 23 Cent pro MB (mit 10-KB-Taktung) berechnet. E-Plus hält sich hierbei an das gesetzlich vorgeschriebene EU-Roaming- Kostenlimit für Daten-Roaming von 59,50 Euro brutto pro Monat.

Mit diesen Konditionen dürfte die Option überwiegend für Vielreisende interessant sein, die sich regelmäßig und auch längere Zeit im Ausland aufhalten. Reist ein Kunde nur ein- bis zweimal jährlich ins Ausland, dürfte die Mindestvertragslaufzeit der Option eher abschreckend wirken. Vielreisende können ihre Kosten damit aber recht gut im Griff behalten.

Mehr zum Thema Roaming