Ausland

Mit Base ab 1. Mai für 9 Cent pro Minute ins Ausland telefonieren

Minutenpreis gilt bei Abschluss der EU-Call-Option für 2 Euro im Monat
AAA
Teilen

Base startet 9-Cent-Option für AuslandsgesprächeBase startet 9-Cent-Option für Auslandsgespräche Die E-Plus-Marke Base bietet ab 1. Mai eine neue Option für Vertragskunden an, die günstig mit dem Handy von Deutschland ins Ausland telefonieren möchten. Das Angebot nennt sich EU-Call-Option und kostet 2 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr. Dafür sinkt der Minutenpreis für Anrufe ins EU-Ausland sowie nach Norwegen und in die Schweiz auf 9 Cent. Zudem gilt der Preis sowohl für Telefonate zu Festnetz-Rufnummern als auch für Gespräche in die Mobilfunknetze des jeweiligen Landes.

Ohne gebuchte EU-Call-Option schlagen Telefonate mit einer Base-Vertragskarte ins europäische Ausland mit vergleichsweise teuren 69 Cent pro Minute zu Buche. Allerdings gibt es auch Prepaid-Discounter, die den 9-Cent-Tarif ins Ausland zumindest für Anrufe ins jeweilige Festnetz auch ohne die Buchung zusätzlicher Optionen und ohne Extra-Grundgebühr anbieten. Dazu zählen beispielsweise congstar und Fonic.

Abrechnung im Minutentakt

Wie E-Plus weiter erläutert, werden Gespräche im Rahmen der EU-Call-Option minutengenau abgerechnet. Voraussetzung zur Buchung ist der Abschluss oder das Bestehen eines Mobilfunkvertrags mit 24 Monaten Mindestlaufzeit in einem Base- oder E-Plus Tarif. Darüber hinaus ist die Option nicht für alle Tarife verfügbar. So können Nutzer der Tarife Base pur und Base pur classic, der älteren Mein-Base-Tarife sowie diverser datenbezogener Tarife das Angebot nicht nutzen.

Die Laufzeit der EU-Call-Option beträgt jeweils 24 Monate, wenn sie mit Abschluss des Mobilfunkvertrags gebucht wird. Bei späterer Bestellung läuft sie mindestens für die Restlaufzeit des Mobilfunkvertrags bei Buchung. Vertragsverlängerer haben die Möglichkeit, die Option mit einer Frist von drei Monaten vor Ablauf der Mindestlaufzeit zu kündigen. Ansonsten verlängert sich die Optionslaufzeit um weitere zwölf Monate.

Neue Base-Option lohnt sich nur bei regelmäßiger Nutzung

Das Angebot lohnt sich demnach vor allem für Interessenten, die regelmäßig mit Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern im Ausland telefonieren - und dies über einen längeren Zeitraum. Wer dagegen nur gelegentlich mit dem Handy Auslandsgespräche führt, sollte eher zu einer Prepaidkarte greifen, die günstige Konditionen für Telefonate von Deutschland ins Ausland offeriert.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von Base