Automatisches Upgrade

BASE: Neue "Daten-Automatik" bucht selbständig Speed-Upgrades

Automatik kann zu den Internet-Flat-plus-Optionen bestellt werden
AAA
Teilen

BASE-LogoBASE: Zu den neuen Internet-Flat-plus-Optionen kann eine "Daten-Automatik" gebucht werden E-Plus hat - wie berichtet - seit Anfang des Monats neue Daten­optionen bei seiner Kern­marke BASE eingeführt. Diese nennen sich "Internet Flat plus" und sind in insgesamt vier Varianten (M, L, XL und XXL) mit unterschiedlichen High-Speed-Volumina und Inklusiv­leistungen buchbar. Alle neuen Daten-Flatrates kommen mit 24-Monats-Laufzeit (oder bis zum Ende der Laufzeit des Basistarifs) und beinhalten jeweils eine Flatrate für den neuen Musik­streaming-Dienst "MTV Music powered by Rhapsody", dessen Nutzung allerdings zu Lasten des inkludierten, ungedrosselten Daten­volumens geht.

teltarif.de hat nun eine weitere Neuerung entdeckt, die das Unternehmen bislang nicht kommuniziert hat: Die optional zubuchbare "Daten-Automatik". Aktiviert der Nutzer einer der genannten Internet-Flat-plus-Optionen die Daten-Automatik, bucht das System des Anbieters bei komplettem Ausschöpfen des inkludierten monatlichen High-Speed-Volumens automatisch ein Speed-Upgrade von 100 MB (maximal 7,2 MBit/s im Down- und 1,4 MBit/s im Upstream). Hierfür fällt ein Aufpreis von 2 Euro an.

100-MB-Upgrade kostet 2 Euro

Pro Monat wird maximal drei Mal ein zusätzliches 100-MB-Pack hinzugebucht - die monatlichen Zusatzkosten betragen damit maximal 6 Euro. Bei jeder automatischer Upgrade-Buchung erhält der Kunde eine entsprechende Bestätigungs-SMS.

Die automatische Upgrade-Funktion hat allerdings einen Haken, der im Kleingedruckten der dazugehörigen Leistungs­beschreibung zu finden ist. Dort heißt es:
"Wird das maximale zusätzliche Daten-Automatik Volumen (3 x 100 MB) in zwei aufeinanderfolgenden Monaten vollumfänglich ausgeschöpft, erfolgt ein automatisches Upgrade basierend auf dem bisher verbrauchten Datenvolumen in die nächst-höhere Datenoption zu dem für die höhere Datenoption geltenden Preis (...). Kunden werden über das automatische Upgrade per SMS informiert."

Automatik stuft in bestimmten Fällen auch die Daten-Option selbst hoch

Im Klartext heißt das: Tritt der genannte Fall ein, wird dem Kunden die nächst­höhere Internet-Flat plus (Aufpreis: je 5 Euro / Monat) gebucht. Ein Downgrade zurück auf die Ausgangs-Datenoption ist den Bedingungen zufolge aufgrund der festen Mindestlaufzeit (24 Monate / bis zum Ende der Laufzeit des Basistarifs) nicht möglich, wie uns E-Plus auf Anfrage auch bestätigt hat. Der Kunde werde vor der Buchung der Automatik allerdings auf dieses Procedere hingewiesen, betonte E-Plus-Sprecher Klaus Schulze-Löwenberg. Der Kunde müsse sich aktiv für die Bestellung der Automatik-Funktion entscheiden.

Daten-Automatik ist monatlich kündbar

Wer die Daten-Automatik bucht, sollte sich dieser Tatsache also bewusst sein - und sie idealerweise nur für den Fall aktivieren, dass das monatliche High-Speed-Volumen wirklich nur ausnahms­weise einmal nicht ausreicht. Alternativ nimmt der Nutzer das automatische Upgrade der Option in Kauf, weil ohnehin ein höheres ungedrosseltes Kontingent an schnellem Traffic benötigt wird. Die Daten-Automatik selbst kann übrigens mit einer Frist von einer Woche zum Ende eines Monats gekündigt werden.

Teilen

Weitere Meldungen zur E-Plus-Flatrate-Marke BASE