Service

Kostenloses Streaming im ICE: Das ICE-Portal samt maxdome ist zurück

Die Bahn testet derzeit den neuen maxdome-Streaming-Dienst im ICE. Auch das ICE-Portal kehrt zurück. Schon im April soll die Beta-Phase vorbei sein.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (7)

Wie mehrfach berichtet, hat die Deutsche Bahn den Provider für das WLAN in ihren ICEs gewechselt. Die Telekom ist nicht mehr der exklusive Partner, versorgt wird jetzt über Icomera und alle drei Mobilfunknetze. Im Zuge der Umstellung musste aber auch das gerade erst eingeführte ICE-Portal, auf dem es Informationen zur Fahrt, Nachrichten und Hörbücher gab, abgeschaltet werden. Jetzt, nach Abschluss der Umstellung, kommt das Portal zurück - mit kostenlosem Streaming.

Auf mehreren Fahrten der teltarif.de-Reaktion war das ICE-Portal in den vergangenen Tagen wieder verfügbar. Ein Sprecher der Bahn bestätigte uns auf Nachfrage: "Seit dem 14. März ist das ICE-Portal mit den gewohnten Informations- und Unterhaltungsangeboten auf vielen ICE wieder da." Dabei hat die Bahn es nicht dabei belassen, das alte Portal wieder aufzuschalten, sie hat es auch verbessert.

50 kostenlose Filme und Serien per Stream

maxdome jetzt (testweise) im ICEmaxdome jetzt (testweise) im ICE "Neu dabei ist der maxdome-onboard-Service mit 50 kostenfreien Filmen, Serien und Dokumentationen, den die Deutsche Bahn bis Anfang April in einer Beta-Version testet", ergänzte der Sprecher. Eine entsprechende Kooperation mit maxdome hatte die Bahn bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich. In unserem Fall waren beispielsweise "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere", die Serien "The 100", "The Big Bang Theory" und "The X Files" aber auch Kinderunterhaltung wie "Nils Holgerssons wunderbare Reise" kostenlos abrufbar.

Wer maxdome-Kunde ist, hat Zugriff auf über 1000 weitere Titel an Bord. "Nach Abschluss der Testphase wird voraussichtlich im April allen Reisenden im ICE das neue maxdome-onboard-Angebot im vollen Umfang zur Verfügung stehen", sagte der Sprecher weiter, ohne darauf einzugehen, was sich hier möglicherweise noch ändern könnte. Den Mobilfunktraffic, der als Zuführung für das WLAN genutzt wird, beeinträchtigt dieses Streaming-Angebot nicht. Die Filme und Serien befinden sich bereits auf einem Server im ICE. Klicken Sie hier für einen ersten Eindruck von maxdome onboard.

Den überarbeiteten Hotspot der Deutschen Bahn haben wir vor etwa einem Monat ausführlich getestet.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Deutsche Bahn