+City

Deutsche Bahn: Handy-Ticket jetzt auch mit City-Ticket

Bahn-Kunden mit Bahncard können nun auch per Handy-Ticket vom City-Ticket, dem Nahverkehrsanschluss, profitieren. Bislang war das lediglich per Touch & Travel bzw. bei einer regulären Buchung im Internet bzw. am Bahnschalter bzw. -automaten möglich.
AAA
Teilen

Das Handy-Ticket der Deutschen Bahn bein­haltet für Bahn­card-Kunden nun auch das City-Ticket, mit dem die Nutzer in 122 deutschen Städten kostenlos mit dem öffentlichen Personen­nahverkehr zum Bahnhof fahren können und am Zielort auch wieder zu ihrem eigentliche Ziel. Bisher war das City-Ticket nur bei aus­gedruckten Tickets aus dem Internet oder vom Schalter sowie bei Touch & Travel inklusive, beim vergleichsweise häufig genutzten Handy-Ticket bei Buchung über die Bahn-App oder die mobile Bahn-Seite jedoch nicht.

Das Handy-Ticket wird, anders als Touch & Travel, im Voraus gebucht. Dadurch ist es auch möglich, Spar-Preise zu buchen, die sich mit einer Bahncard 25 rabattieren lassen und somit dann auch ein City-Ticket beinhalten. Außerdem können Spezial-Tickets wie zahlreiche Länder-Tickets, das Quer-durchs-Land-Ticket, das Europa-Spezial oder aber auch eine Sitzplatz­reservierung gebucht werden. Touch & Travel ermöglicht lediglich die Buchung zum Normalpreis, keine Reservierungen und keine Spezial-Tickets oder Sonderpreise.

Handyticket lässt Kombination von Sparpreisen mit Bahncard zu

Fahrkarten müssen nicht mehr aus dem Automaten kommen: Das Handyticket unterstützt jetzt auch das City-TicketFahrkarten müssen nicht mehr aus dem Automaten kommen: Das Handyticket unterstützt jetzt auch das City-Ticket Somit können nun auch Bahn-Kunden, die keinen Drucker zu Hause haben oder spontan ein Ticket mit Regional-Express-Anteil buchen wollen (hier ist kein Touch & Travel möglich, sofern es sich nicht um eine Verbund-Leistung handelt) von den City-Tickets profitieren, die entsprechende Ersparnisse mit sich bringen können, wenn nicht ohnehin eine Monatskarte vorhanden ist.

Die Deutsche Bahn empfiehlt zur Nutzung der Handy-Tickets die für iOS sowie Android bereitstehend App DB Navigator, in der die Tickets dann direkt bereitstehen und wieder aufgerufen werden können. Alternativ ist eine Buchung per Mobil-Seite möglich, das Ticket wird dann per MMS zugestellt. Parallel ist der Ausdruck als Online-Ticket möglich. Erkennbar ist das City-Ticket an dem Zusatz "+City" hinter dem Start- sowie Zielort. Nur wenn dieser Zusatz vorhanden ist, gilt das Ticket auch im Nahverkehr.

Teilen

Mehr zum Thema Deutsche Bahn