Software

AVM: Updates für FRITZ!Labor und FRITZ!App WLAN

AVM hat für Kabel­router ein neues FRITZ!Labor veröf­fent­licht. Dazu wurde die FRITZ!App WLAN für iOS mit neuen Funk­tionen aufge­wertet.

Neues Labor für FRITZ!Box 6660 Neues Labor für FRITZ!Box 6660
Foto: AVM
AVM hat ein neues FRITZ!Labor veröf­fent­licht und die iOS-Version der FRITZ!App WLAN aktua­li­siert. Die neue Labor-Version ist für Inter­es­senten bestimmt, die eine FRITZ!Box 6660 Cable besitzen. Sie trägt die Nummer 07.19-80587 und bringt keine neuen Funk­tionen, sondern ausschließ­lich Fehler­be­rei­ni­gungen und weitere Opti­mie­rungen mit sich, mit denen der Kabel-Router auf das offi­zi­elle FRITZ!OS-Update vorbe­reitet wird.

Wer schon am Labor-Programm des Berliner Herstel­lers teil­nimmt, sollte die neue Soft­ware als herkömm­li­ches Update über die webba­sierte Benut­zer­ober­fläche ange­boten bekommen. Neue Inter­es­senten müssen die Firm­ware manuell von der AVM-Webseite herun­ter­laden und auf dem Router instal­lieren. Zuvor empfiehlt sich neben der Instal­la­tion der aktu­ellsten stabilen FRITZ!OS-Version auch das Anlegen einer Daten­si­che­rung.

Dass der Hinweis darauf, dass sich die Instal­la­tion von Labor-Versionen auf Produk­tiv­ge­räten nicht empfiehlt, nicht ganz unbe­gründet ist, zeigte sich vor wenigen Tagen auch bei einem Test­gerät der teltarif.de-Redak­tion. Nach einem Beta-Update kam es zu Problemen bei der DNS-Auflö­sung, sodass einige Webseiten nicht mehr aufge­rufen werden konnten. Und weil abseits ausge­wählter Internet-Adressen der Inter­net­zu­gang scheinbar problemlos funk­tio­nierte, dauerte es eine ganze Weile, bis wir schließ­lich die Labor-Firm­ware der FRITZ!Box als Ursache in Betracht zogen. Nach einem Down­grade auf die offi­zi­elle FRITZ!OS-Version war der Internet-Zugang wieder störungs­frei möglich.

FRITZ!App WLAN: Neue Version verfügbar

Neues Labor für FRITZ!Box 6660 Neues Labor für FRITZ!Box 6660
Foto: AVM
Im AppStore von Apple hat AVM die Version 1.5 der FRITZ!App WLAN für iOS zum Down­load bereit­ge­stellt. Diese bringt einige neue Funk­tionen mit sich, wie der im AppStore veröf­fent­lichte Chan­gelog verrät. So ist nun unter anderem die Akti­vie­rung des öffent­li­chen Hotspots mit verschlüs­selter Daten­über­tra­gung (OWE) möglich, sofern die FRITZ!Box dies unter­stützt.

Eben­falls könnten Anwender mit einer kompa­ti­blen FRITZ!Box den WLAN-Gast­zu­gang mit Verschlüs­se­lung nach WPA3-Stan­dard (SAE) akti­vieren und die App bringt erst­mals Unter­stüt­zung für die FRITZ!Box 6850 mit sich. Behoben hat AVM den Fehler, dass ein Hinweis auf Updates auch dann ange­zeigt wurde, wenn diese - etwa bei Provi­der­ge­räten - gar nicht zur Verfü­gung standen.

Vor wenigen Wochen hat AVM für erste Router und WLAN-Repeater die neue FRITZ!OS-Version 7.20 veröf­fent­licht. In den kommenden Wochen will der Hersteller das Update sukzes­sive auf alle kompa­ti­blen Endge­räte bringen. Im Rahmen einer weiteren Meldung haben wir den Umstieg auf FRITZ!OS 7.20 auspro­biert.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box