IFA-Premiere

AVM FRITZ!Powerline 1260E: Gigabit-Powerline mit WLAN ac im Video

Mit dem FRITZ!Powerline 1260E hat AVM auf der IFA seinen neuen Powerline-Adapter der Gigabit-Klasse gezeigt. Es ist der erste Powerline-Adapter des Herstellers mit WLAN ac. Wir zeigen den 1260E im Video.
Von der IFA in Berlin berichtet
AAA
Teilen (5)

FRITZ!Powerline 1260E von AVMFRITZ!Powerline 1260E von AVM
Weitere Bilder mit Klick
Zu den neuen Geräten, die AVM auf der IFA gezeigt hat, gehört auch der Powerline-Adapter FRITZ!Powerline 1260E. Der Adapter unterstützt Gigabit-Geschwindig­keiten und gliedert sich damit nahtlos in die FRITZ!Powerline 12er Familie ein. Auf eine integrierte Steckdose müssen Nutzer zum Start allerdings noch verzichten. Wir haben uns den Powerline 1260E auf der IFA näher angesehen.

Der 1260E folgt dem FRITZ!Powerline 1240E (ohne Steckdose, 1x Gigabit-LAN) und dem FRITZ!Powerline 1220E (mit Steckdose, 2x Gigabit-LAN), die AVM beide auf der vergangenen IFA präsentiert hat. Mit allen drei Geräte können Nutzer dank Gigabit-LAN über die Strom­leitung Geschwindig­keiten von bis zu 1200 MBit/s Brutto erreichen. Alternativ zur Kabel­verbindung können Geräte auch kabellos ins Heimnetz eingebunden werden. Und hierbei hat der FRITZ!Powerline gegenüber seinen Vorgängern einen Vorteil: Statt nur WLAN n (2,4 GHz: 450 MBit/s) unterstützt der neue Adapter auch WLAN ac (5 GHz: 866 MBit/s) und ist somit Dualband-fähig.

Zwei Neuheiten von AVM im Video

Neuer Powerline-Adapter in bekanntem AVM-Design

Optisch unterscheidet sich der FRITZ!Powerline 1260E kaum vom bereits erhältlichen 1240E. Allerdings ist der neue Adapter etwas länger und benötigt in Wand­steckdosen (Steckertyp F, Schuko, CEE 7/4) eingesteckt somit nach unten hin etwas mehr Platz. Auf der hellen Kunststoff­front sind wie bisher die drei LED-Leuchten für WLAN, Powerline und Powerline-Security zu finden, die den Nutzer über den aktuellen Verbindungs­status des Powerline-Adapters informieren. Die Unterseite beherbergt die RJ45-Buchse zum Anschluss eines LAN-Kabels an den Powerline-Adapter

FRITZ!Powerline 1260E: Ein Gigabit-LAN-Anschluss auf der UnterseiteFRITZ!Powerline 1260E: Ein Gigabit-LAN-Anschluss auf der Unterseite AVM hat den FRITZ!Powerline ab Werk mit einer AES-128-Bit-Verschlüsselung versehen. Dank WPS-Verfahren lässt sich der Adapter recht einfach einrichten und per Tastendruck mit weiteren Adaptern verbinden. Der 1260E ist mit allen anderen Powerline-Adaptern von AVM sowie mit hersteller­fremden Geräten der 1200-, 600-, 500- und 200-MBit/s-Klasse sowie dem Standard IEEE P1901 und HomePlug AV2 kompatibel. Die Administration des FRITZ!Powerline erfolgt über die Web­oberfläche http://fritz.powerline.

Der Hersteller bietet den FRITZ!Powerline 1260E sowohl als Einzel­gerät als auch im 2er Set an. Einen Preis für die beiden Versionen sowie einen Termin für den Verkaufs­start nannte AVM bislang allerdings noch nicht.

Auch eine neue FRITZ!Box hat AVM auf der IFA gezeigt. Unseren Eindruck der FRITZ!Box 7560 in Bildern finden Sie hier. Den Heizkörperregler FRITZ!DECT 300 haben wir uns ebenfalls auf der IFA angesehen.

Teilen (5)

Mehr zum Thema AVM