App-Update

MyFRITZ!App Beta in Bildern: Fernzugriff auf FRITZ!Box

AVM hat ein Update seiner MyFRITZ!App Beta veröffentlicht, bei der Fehler behoben und kleinere Anpassungen vorgenommen worden sind. Wir zeigen die App in Bildern, erklären die neuen Funktionen und zeigen die Unterschiede zur offiziellen MyFRITZ!App.
AAA
Teilen (9)

Auf der diesjährigen IFA hat AVM die Beta-Version seiner MyFRITZ!App vorgestellt, die im Vergleich zur bislang offiziell angebotenen Variante einen neuen Look sowie weitere Funktionen mitbringt. In dieser Woche hat AVM ein Update seiner Beta-App herausgebracht, bei der Fehler behoben und kleinere Anpassungen vorgenommen worden sind. Zudem ermöglicht die App nun den Fernzugriff (VPN) auf die wichtigsten Funktionen des Heimnetzwerks auch von unterwegs.

Im Folgenden stellen wir die Beta-Version der MyFRITZ!App von AVM in Bildern vor und vergleichen den Aufbau und die Funktionen des Programms mit der alten MyFRITZ!App. Mit einem Klick auf das Bild erfahren Sie, welche optischen und funktionalen Veränderungen AVM vorgenommen hat.

Mit einem Klick auf das Bild kommen Sie zur folgenden Seite.

MyFRITZ!App Beta in Bildern: FRITZ!Box-Zugriff von unterwegs
1/8 – Bild: AVM
  • MyFRITZ!App Beta in Bildern: FRITZ!Box-Zugriff von unterwegs
  • MyFRITZ!App Beta in Bildern: FRITZ!Box-Zugriff von unterwegs
  • MyFRITZ!App Beta in Bildern: FRITZ!Box-Zugriff von unterwegs
  • MyFRITZ!App Beta in Bildern: FRITZ!Box-Zugriff von unterwegs
  • MyFRITZ!App Beta in Bildern: FRITZ!Box-Zugriff von unterwegs
Über die Google+-Präsenz von AVM können Nutzer sich als Tester von MyFRITZ!App Beta anmelden und die App auf ihr Smartphone oder Tablet laden. Voraussetzung ist, dass sie eine FRITZ!Box 7490 oder 7390 mit der aktuellen Labor-Version nutzen. Hinweis: Unter der Labor-Version 6.36-31540/31541 scheitert die Neueinrichtung der MyFRITZ!App. Am Mittwoch hat AVM jedoch eine aktualisierte Labor-Version bereitgestellt, mit der der Login funktioniert.
Teilen (9)

Mehr zum Thema AVM