Absage

Neue FRITZ!Boxen später: AVM sagt IFA-Teilnahme ab

AVM hat die eigent­lich schon bestä­tigte Teil­nahme an der IFA Special Edition nach­träg­lich abge­sagt. Eine neue LTE-fähige FRITZ!Box ist bereits verfügbar, das 5G-Modell soll noch in diesem Jahr folgen.

AVM streicht IFA-Teilnahme AVM streicht IFA-Teilnahme
Foto: teltarif.de
Ende Juli hatte AVM ange­kün­digt, auf der IFA Special Edition vertreten zu sein, um aktu­elle Produkte rund um die Heim­ver­net­zung zu zeigen. Jetzt machte der Berliner Hersteller, der vor allem für seine FRITZ!Boxen bekannt ist, einen Rück­zieher, wie die Pres­se­stelle des Unter­neh­mens gegen­über teltarif.de erklärte.

"Anders als erwartet blieb die Anzahl verein­barter Gesprächs­ter­mine im Format 'Busi­ness Meeting Lounges' deut­lich unter unseren Erwar­tungen. Unsere geplanten Neuheiten werden wir ankün­digen, wenn die jewei­ligen Markt­starts bevor­stehen", so die Begrün­dung für das Fern­bleiben von der auf drei Tage verkürzten Messe.

Wann kommt die FRITZ!Box 6850 mit 5G?

AVM streicht IFA-Teilnahme AVM streicht IFA-Teilnahme
Foto: teltarif.de
Für die IFA Special Edition hatte AVM unter anderem die FRITZ!Box 6850 ange­kün­digt. Der Router wurde zwar bereits vor einem Jahr auf der Messe unter dem Berliner Funk­turm gezeigt. Seiner­zeit hatte AVM ange­kün­digt, das Gerät Anfang 2020 als ersten 5G-Router für den statio­nären Einsatz auf den Markt zu bringen.

Aus dem Markt­start wurde bis heute nichts und auf der IFA Special Edition wollte AVM nun zunächst eine LTE-Version der FRITZ!Box 6850 zeigen, die wiederum bereits im Handel ist. Angeb­lich soll die 5G-Vari­ante des Routers noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Denkbar wäre, dass der Hersteller gegen­über den ursprüng­lich geplanten Spezi­fi­ka­tionen noch Ände­rungen vorge­nommen hat.

Hinweise auf weitere Router und Repeater

Anfang August kursierten im Internet zudem Gerüchte um weitere neue FRITZ!Box-Modelle und einen WLAN-Repeater. Dabei handelt es sich um die FRITZ!Box 7530AX und die FRITZ!Box 7590AX. Unter dem Strich sind das die bereits bekannten Modelle in neuen Versionen, die den WLAN-6-Stan­dard unter­stützen. Dazu kommt der FRITZ!Repeater 6000, der eben­falls WLAN 6 als Neue­rungen mit sich bringt.

AVM hat diese Neuheiten bislang nicht bestä­tigt - schon gar nicht für den Messe­auf­tritt zur IFA Special Edition, der nun ohnehin ausfällt. Nun bleibt es abzu­warten, wann der Hersteller welche Neuheiten vorstellt. Mit einer Präsen­ta­tion näher am Termin der eigent­li­chen Veröf­fent­li­chung würde sich die Firma durchaus einen Gefallen tun, da sie nicht Erwar­tungen auf Seiten der Kunden schüren würde, die letzt­end­lich nicht erfüllt werden.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über die Veröf­fent­li­chung von FRITZ!OS 7.21 berichtet.

Mehr zum Thema AVM