IFA-Neuheit

AVM FRITZ!WLAN-Stick AC 430 MU-MIMO macht alte PCs fit

Der neue FRITZ!WLAN Stick AC 430 mit MU-MIMO-Technologie von AVM rüstet alte Computer und Notebooks auf. Wir haben auf der IFA einen ersten Blick auf den neuen WLAN-Stick geworfen.
Von der IFA in Berlin berichtet
AAA
Teilen (4)

AVM hat auf der IFA in Berlin in diesem Jahr einige Neuheiten dabei. Bei einem der neuen Produkte handelt es sich um den FRITZ!WLAN-Stick AC 430 MU-MIMO, der für eine höhere Daten­übertragung im heimischen WLAN-Netz sorgen soll. Zudem unterstützt das Modell Multi-User-MIMO (MU-MIMO). Insbesondere ältere Computer oder Notebooks, die noch keine MU-MIMO- oder WLAN-AC-Unterstützung bieten, erhalten mit dem FRITZ!WLAN-Stick diese Fähigkeiten. Durch die MU-MIMO-Technologie sollen laut AVM bis zu drei WLAN-fähige Geräte gleichzeitig im Internet surfen können - dies ohne Unterbrechungen.

Im späten Herbst will AVM den neuen WLAN-Stick auf den Markt bringen, der Preis ist noch nicht bekannt. Wir hatten auf die Technik-Messe die Möglichkeit, einen ersten Blick auf den FRITZ!WLAN-Stick AC 430 MU-MIMO zu werfen. Dieser ist deutlich kompakter und leichter als der FRITZ!WLAN Stick N, wie das nachfolgende Foto zeigt.

Der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO neben dem FRITZ!WLAN Stick N
Der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO neben dem FRITZ!WLAN Stick N
Am Design des Sticks hat AVM keine Änderungen vorgenommen. So ist ein Teil des Gehäuses im Hersteller-typischen Rot-Ton gehalten und läuft von der USB-Schnittstelle zum Ende hin oval zu. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und ist teilweise transparent, wodurch sich ein Blick ins Innere werfen lässt. Der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO bietet wohl eine USB-2.0-Schnittstelle, die mit USB 3.0 kompatibel ist. Verarbeitungs­fehler oder andere optische Mängel haben wir beim Ausstellungs­stück keine festgestellt.

AVM bezeichnet neuen WLAN-Stick als "intelligent"

Der neue WLAN-Stick von AVM bietet auch Datenrate von bis zu 433 MBit/s per WLAN und funkt dabei auf dem 2,4-GHz- oder 5-GHz-Frequenzband, ist aber wohl auch zu den Standards WLAN 802.11b/g/n/a abwärts­kompatibel: IEEE 802.11ac (433 MBit/s), 802.11n (150 MBit/s), 802.11g,a (54 MBit/s) und 802.11b (11 MBit/s). Über zwei integrierte LEDs zeigt der neue FRITZ!WLAN Stick dem Nutzer die Aktivität und Verbindung an. Im Inneren sind die WLAN-Antennen integriert. AVM versorgt das Gerät kostenlos mit neuen Treiber- und Software-Updates.

Der AVM FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO in der Seitenansicht
Der AVM FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO in der Seitenansicht
Der Hersteller bezeichnet den FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO als "intelligent", da sich dieser mittels der Stick-&-Surf-Technologie sofort nach dem Einstecken in den USB-Port des jeweiligen Gerätes einsetzen lässt - ohne großen Installations-Aufwand. Dabei werden vom WLAN-Stick die Betriebssysteme Windows 10, 8, Windows sowie Vista unterstützt.
Der AVM FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO auf der IFA
Der AVM FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO auf der IFA
Vom Nutzer gewünschte Einstellungen können direkt von der jeweiligen FRITZ!Box aus an die FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO automatisch übermittelt werden. Für die Verschlüsselung und Sicherheit der Funkverbindung soll laut AVM das WPS-Verfahren sowie WPA2 sorgen, wobei alternativ auch die Nutzung von WPA möglich ist - dessen Nutzung ist aber auch Sicherheitsgründen nicht empfehlenswert. Dem Nutzer steht passenden zum FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO eine Software für die Überwachung der Internet-Verbindung zur Verfügung. Zudem lassen sich softwareseitig individuelle Einstellungen vornehmen - wie zum Beispiel bei der WLAN-Sendeleistung. Insgesamt ist der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO von AVM sehr kompakt, funktional und rüstet mit der MU-MIMO-Technik alte Computer und Co. auf.

Am Stand von AVM haben wir uns bereits die FRITZ!Box 7560 angeschaut. Dabei handelt es sich um die abgespeckte Version der FRITZ!Box 7850.

Die Redaktion von teltarif.de ist weiterhin auf der Technik-Messe unterwegs und informiert Sie auf eine Spezial-Seite zu allen IFA-Neuheiten.

Teilen (4)

Mehr zum Thema AVM