Software

Neues FRITZ!Labor für WLAN-Repeater veröffentlicht

AVM hat für den FRITZ!Repeater 3000 eine neue Labor-Version veröf­fent­licht, die vor allem Fehler­berei­nigungen mit sich bringt. Ein Update der stabilen Firm­ware-Version dürfte folgen.
AAA
Teilen (2)

AVM hat ein neues FRITZ!Labor veröf­fent­licht. Dieses trägt die Versions­nummer 7.08-70217 und ist speziell für den FRITZ!Repeater 3000 gedacht. Dabei handelt es sich um das aktu­elle Spit­zenmo­dell unter den WLAN-Repea­tern von AVM. Dieses Gerät hat immer noch kein offi­zielles Update auf FRITZ!OS 7.1x erhalten.

Die Veröf­fent­lichung einer neuen Labor-Version, die auch einige Neue­rungen mit sich bringt, zeigt, dass die Firm­ware nach wie vor nicht final ist. AVM ist nach wie vor bemüht, Fehler auszu­räumen, die Stabi­lität zu verbes­sern und weitere Opti­mierungen vorzu­nehmen. So spricht der Hersteller auf Twitter auch von einem "Fein­schliff" für das Betriebs­system des Repea­ters.

Diese Ände­rungen bringt das neue Labor mit sich

Labor-Update für FRITZ!RepeaterLabor-Update für FRITZ!Repeater Für das WLAN Mesh Netz­werk verspricht AVM nach der Instal­lation der neuen Firm­ware Stabi­litäts­verbes­serungen. Zudem wurde das Mesh Stee­ring speziell für den WLAN-Gast­zugang verbes­sert. Korri­giert hat AVM die Zeit­angabe für den Scan-Vorgang der WLAN-Umge­bung im Frequenz­bereich um 5 GHz.

Auch für das Betriebs­system selbst vermeldet AVM Stabi­litäts­verbes­serungen. Zudem soll das LED-Verhalten nach dem Neustart eines verbun­denen Repea­ters verbes­sert worden sein. Die Brow­serkom­pati­bilität für lokale Spei­cherungen von Tabel­lendar­stel­lungen wurde opti­miert und der Hersteller hat den Fehler behoben, dass der Push Service zum Sichern der Einstel­lungen die Absender-Einstel­lungen gelöscht hat.

Termin für finales Update noch offen

Einen Termin für die Veröf­fent­lichung der finalen Version von FRITZ!OS 7.1x für den FRITZ!Repeater 3000 gibt es nach wie vor nicht. Bereits auf der Fach­messe ANGA Com Anfang Juni in Köln teilte die AVM-Pres­sestelle auf Anfrage von teltarif.de mit, das Update könne nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Die neue Firm­ware-Version ist vor allen für Access Point Stee­ring im Mesh-Netz­werk inter­essant. Dafür geeig­nete Endge­räte wie Smart­phones, Tablets oder Note­books sollen über diese Funk­tion auto­matisch auf WLAN-Zugangs­punkt im Haus­netz geroutet werden, der den jeweils best­mögli­chen Daten­durch­satz verspricht.

Der FRITZ!Repeater 3000 ist seit dem Früh­jahr im Handel erhält­lich. Wir haben das Gerät zur Erwei­terung der WLAN-Reich­weite im Heim­netz­werk bereits einem Test unter­zogen.

Teilen (2)

Mehr zum Thema AVM