Update

AVM: Neue Firmware für weitere FRITZ!Box-Modelle

AVM veröffentlicht auch für ältere Router Wartungs-Updates, die Fehler ausräumen, die Sicherheit und Stabilität verbessern. Aktuell werden die FRITZ!Box-Modelle 3272 und 7272 versorgt.
AAA
Teilen (17)

AVM bringt Wartungs-UpdateAVM bringt Wartungs-Update AVM hat weitere Software-Updates für einige Router-Modelle veröffentlicht. In diesem Fall geht es allerdings weder um die Bereitstellung von FRITZ!OS 7 für weitere FRITZ!Boxen noch um neue Labor-Versionen. Stattdessen hat der Berliner Hersteller Wartungs-Updates für ältere Geräte zum Download freigegeben, die nicht mit der aktuellen FRITZ!OS-Version versorgt werden können, da die Hardware der Router dafür nicht geeignet ist.

FRITZ!OS 6.85, so die Bezeichnung der jetzt veröffentlichten Firmware, steht ab sofort für die FRITZ!Box-Modelle 3272 und 7272 zur Verfügung. Die Installation sollte direkt über das webbasierte Konfigurationsmenü für den Router möglich sein. Alternativ kann die Installationsdatei auch von der AVM-Webseite heruntergeladen werden. Beim Update werden alle Daten und Einstellungen übernommen.

Wie AVM bereits angekündigt hat, soll die neue Betriebssystem-Version künftig für weitere ältere Router veröffentlicht werden. Dazu gehört den Angaben zufolge auch die immer noch in vielen Haushalten genutzte FRITZ!Box 7390, die bereits seit einiger Zeit mit Labor-Versionen ausgestattet wurde, die bereits darauf hingedeutet hatten, dass ein neues offizielles Update veröffentlicht wird.

Diese Verbesserungen bringt das Update mit sich

Bei FRITZ!OS 6.85 handelt es sich um ein kleineres Update, das vor allem Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen mit sich bringt. Zudem behebt der Hersteller auch einige Fehler, etwa eine Schwäche in der WPA2-Schlüsselaushandlung bei Nutzung eines WLAN-Uplinks zu einem anderen Router.

Weitere Fehlerbereinigungen betreffen sporadische Änderungen des externen Ports bei Portfreigaben, das Problem, dass kein Hinzufügen von IPv4-Portfreigaben für Geräte mit IPv4 und IPv6 an Internetanschlüssen ohne IPv6 möglich war und die mögliche fehlerhafte Sperre der Internetnutzung durch die Kindersicherung. Auch das automatische "Wake on LAN" beim Zugriff aus dem Internet soll laut Changelog wieder funktionieren.

Wann AVM Updates für weitere FRITZ!Box-Modelle veröffentlichen wird, konnte der Hersteller auf Nachfrage verschiedener Nutzer auf Twitter noch nicht mitteilen. Die Pflege auch älterer Router ist durchaus lobenswert. So gehört beispielsweise die FRITZ!Box 7390 zu Geräten, bei denen der Support zum 1. August sogar offiziell bereits eingestellt wurde.

In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen Details zu FRITZ!OS 7 im Video.

Teilen (17)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box