Software

AVM veröffentlicht weiteres FRITZ!Labor-Update

AVM versorgt vier FRITZ!Box-Modelle mit neuen Labor-Versionen. Auch Kabel-Router werden berück­sich­tigt. Wir haben uns einen Über­blick verschafft.

Neues FRITZ!Labor verfügbar Neues FRITZ!Labor verfügbar
Foto: AVM
Die FRITZ!OS-Version 7.20 lässt offenbar nicht mehr lange auf sich warten. In den vergan­genen Wochen hat AVM sehr häufig neue Labor-Updates veröf­fent­licht. Neue Features haben diese nicht mehr mit sich gebracht, dafür aber zahl­reiche Fehler­be­rei­ni­gungen und weitere Opti­mie­rungen. Jetzt hat der Berliner Hersteller die Teil­nehmer an seinem Beta-Programm aber­mals mit neuen Labor-Versionen versorgt.

Wie schon in der vergan­genen Woche bekommen die Besitzer der FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 neue Beta-Soft­ware, die sie auf ihren Routern auspro­bieren können. Bei der FRITZ!Box 7590 ist die Version 07.19-78393 jetzt aktuell. Wer die FRITZ!Box 7490 im Einsatz hat, kann die Version 07.19-78391 auf seinem Router instal­lieren.

Neues FRITZ!Labor verfügbar Neues FRITZ!Labor verfügbar
Foto: AVM
Behoben hat AVM dem Chan­gelog zufolge unter anderem das Problem, dass VPN-Verbin­dungen unter hoher Last teil­weise zusam­men­bra­chen. Auch nächt­liche Neustarts des Routers sollen der Vergan­gen­heit ange­hören. Unnö­tige Verbin­dungs­ver­luste von WLAN-Geräten am 5-GHz-Access-Point sollen eben­falls nicht mehr vorkommen.

Die mobile Ansicht der Rufnum­mern­ver­wal­tung wurde verbes­sert. Dazu hat AVM Darstel­lungs­fehler behoben und die erzwun­gene Kenn­wort­ein­gabe beim Anlegen und Bear­beiten von Rufnum­mern über den Menü­punkt "anderer Anbieter" abge­schaltet. Der Fehler, dass nach Einstel­lung des IP-Client-Modus immer eine feste IP-Adresse konfi­gu­riert wird, soll nach Instal­la­tion des Updates eben­falls nicht mehr auftreten

Neues FRITZ!Labor für Kabel-Router

Auch für zwei Kabel-Router hat AVM ein neues FRITZ!Labor veröf­fent­licht. Auf der FRITZ!Box 6590 Cable kann jetzt die Version 07.19-78403 instal­liert werden. Für die FRITZ!Box 6490 Cable steht die Version 07.19-78401 zum Down­load bereit. Details zu diesen Updates hat AVM noch nicht veröf­fent­licht. Ähnlich wie bei den DSL-FRITZ!Boxen dürften aber Fehler­be­rei­ni­gungen im Vorder­grund stehen.

Wer bisher schon eine Labor-Version nutzt, sollte das Update über die Benut­zer­ober­fläche der FRITZ!Box ange­boten bekommen. Inter­es­senten, die sich neu am Beta-Programm betei­ligen wollen, müssen die Erst­in­stal­la­tion des FRITZ!Labors manuell vornehmen. Zuvor empfiehlt sich ein Update auf die aktu­ellste stabile FRITZ!OS-Version. Zudem sollte eine Siche­rung der aktu­ellen Konfi­gu­ra­tion ange­legt werden.

Nicht zuletzt bleibt es zu berück­sich­tigen, dass es sich beim FRITZ!Labor um Soft­ware ist, die bewusst noch nicht allge­mein frei­ge­geben ist. Die Instal­la­tion auf Produk­tiv­sys­temen ist daher nicht zu empfehlen.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box