Nachgebessert

FRITZ!Box 7490 & 7590: Update behebt Software-Fehler

AVM hat für die FRITZ!Box-Modelle 7490 und 7590 ein weiteres Labor-Update veröf­fent­licht, das Soft­ware-Fehler behebt. Nutzer beklagten häufige Neustarts im laufenden Betrieb.

FRITZ!Labor aktualisiert FRITZ!Labor aktualisiert
Foto: AVM
Erst vor wenigen Tagen hat AVM ein umfang­reiches Labor-Update für die FRITZ!Box-Modelle 7490 und 7590 veröf­fent­licht. Jetzt musste der Berliner Hersteller die Soft­ware erneut aktua­lisieren. Wie AVM auf Twitter mitteilte, wurde die Stabi­lität der jewei­ligen FRITZ!Box im Betrieb als Mesh-Repeater verbes­sert.

Einem Bericht von Caschys Blog zufolge soll es bei "spezi­ellen Einstel­lungen" zu uner­wartet häufigen Neustarts des Routers gekommen sein. Dieser Fehler tritt nicht mehr auf, sobald der Nutzer auf die neue Labor-Version umge­stiegen ist. Betroffen sind nur Teil­nehmer am Beta-Test. Die stabile Firm­ware-Vari­ante weist den Effekt nicht auf.

Besitzer der FRITZ!Box 7490 haben die Möglich­keit, die Labor-Version 07.19-74231 zu instal­lieren. Für die FRITZ!Box 7590 steht die Version 07.19-74232 zum Down­load bereit. Wer von einem früheren FRITZ!Labor auf die neue Vari­ante umsteigen will, sollte das Update direkt im brow­serba­sierten Router-Menü ange­boten bekommen.

Vorsicht vor Beta-Soft­ware

FRITZ!Labor aktualisiert FRITZ!Labor aktualisiert
Foto: AVM
Das aktu­elle Beispiel zeigt recht deut­lich, worauf sich Inter­essenten einlassen, die sich zur Instal­lation eines FRITZ!Labors entscheiden. Es kann jeder­zeit im laufenden Betrieb auch zu unvor­herseh­baren Problemen kommen. AVM empfiehlt daher, die Beta-Soft­ware nur auf Geräten zu instal­lieren, die im Alltag nicht zwin­gend benö­tigt werden.

Anders als früher ist es mitt­lerweile aller­dings auch problemlos und inner­halb kurzer Zeit möglich, vom FRITZ!Labor wieder auf die stabile Version des AVM-Betriebs­systems umzu­steigen. Vor dem Wechsel auf eine Labor-Version ist es in jedem Fall empfeh­lens­wert, eine Siche­rung der jeweils aktu­ellen Konfi­gura­tion anzu­legen.

So wech­selt man zum FRITZ!Labor

Wer als neuer Inter­essent zum FRITZ!Labor wech­seln und vorab die Funk­tionen auspro­bieren möchte, die künftig ins FRITZ!OS inte­griert werden, kann die Firm­ware von der AVM-Webseite herun­terladen und manuell auf dem Router instal­lieren. Künf­tige Updates sind direkt über das FRITZ!Box-Menü möglich.

Das aktu­elle FRITZ!Labor ist bislang nur für FRITZ!Box 7490 und 7590 erhält­lich. Wann AVM das Beta-Update für weitere Geräte anbieten wird, ist noch nicht bekannt. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche neuen Funk­tionen das FRITZ!Labor mit sich bringt.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box