Smart Home

AVM FRITZ!DECT 301 angeschaut: Intelligenter Heiz­körper­regler

AVM hat auf der IFA mit FRITZ!DECT 301 einen neuen intelligenten Heiz­körper­regler gezeigt. Dieser ist strom­sparender dank des E-Ink-Displays. Wir zeigen den Neuling in Bildern.
Von der IFA in Berlin berichten /
AAA
Teilen (29)

Batterien für die Stromversorgung

Für die Stromversorgung des FRITZ!DECT 301 sorgen wie schon beim FRITZ!DECT 300 zwei Mignon-Batterien (AA). Die Batterien werden in den dafür vorgesehenen Einschub auf der Rückseite des Reglers eingelegt und durch eine Klappe verdeckt. Der Ladestand der Batterien lässt sich über das Menü der FRITZ!Box überprüfen. Im Bereich Smart Home sind die Heizkörperregler aufgeführt. Hier lassen sich alternativ zur FRITZ!App die Heizzeiten eintragen, Pausen für den Urlaub oder die Sommerzeit festlegen und der Nutzer kann überprüfen, wie lange die Batterieleistung eines Adapters noch ausreicht. Die Angabe des Ladestands erfolgt in Prozent.

AVM FRITZ!DECT 310 - der neue Heizkörperregler mit E-Ink-Display
5/6 – Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck-Hornke
  • AVM FRITZ!DECT 310 - der neue Heizkörperregler mit E-Ink-Display
  • AVM FRITZ!DECT 310 - der neue Heizkörperregler mit E-Ink-Display
  • AVM FRITZ!DECT 310 - der neue Heizkörperregler mit E-Ink-Display
  • AVM FRITZ!DECT 310 - der neue Heizkörperregler mit E-Ink-Display
  • AVM FRITZ!DECT 310 - der neue Heizkörperregler mit E-Ink-Display
Teilen (29)

Mehr zum Thema AVM