Software

AVM veröffentlicht Updates für drei FRITZ!Box-Modelle

AVM hat zum Wochen­start gleich für drei FRITZ!Box-Modelle neue Firm­ware-Updates zum Down­load bereit­gestellt. Unter anderem steht FRITZ!OS 7.10 für die FRITZ!Box 7430 zur Verfü­gung.
AAA
Teilen (26)

FRITZ!Box 7430 bekommt FRITZ!OS 7.10FRITZ!Box 7430 bekommt FRITZ!OS 7.10 AVM läutet die neue Woche mit Updates für drei FRITZ!Box-Modelle ein. Dabei handelt es sich nicht um Labor­versionen, sondern um finale Aktua­lisie­rungen, die für alle Nutzer der Router frei­gegeben sind. In einem Fall bekommt die FRITZ!Box die neue FRITZ!OS-Version 7.10, in zwei weiteren Fällen verteilt der Hersteller Wartungs-Updates für ältere Geräte, deren Hard­ware ein Update auf FRITZ!OS 7 und höher nicht zulässt.

Die FRITZ!Box 7430 bekommt die neue Firm­ware FRITZ!OS 7.10. Das Update bringt mach Angaben des Herstel­lers rund 50 Neue­rungen mit sich und sollte über die webba­sierte Benut­zerober­fläche des Routers ange­boten werden. Zu den wich­tigsten Ände­rungen, die die neue Betriebs­system-Vari­ante mit sich bringt, gehört das Access Point Stee­ring im WLAN Mesh Netz. Dazu bekommen die Geräte im Mesh-Netz­werk ein gemein­sames Tele­fonbuch.

AVM hat zudem die VPN-Funk­tionen erwei­tert (was nach wie vor nichts daran ändert, dass das von den meisten VPN-Anbie­tern verwen­dete Proto­koll nicht unter­stützt wird). LEDs am Router lassen sich abschalten, zudem können die Kunden über das FRITZ!Box-Menü auch auf verfüg­bare Soft­ware-Aktua­lisie­rungen für andere Geräte im Netz zugreifen und die Unter­stüt­zung für den FRITZ!Repeater 3000 und für FRITZ!DECT 400 wurde verbes­sert.

Kleine Updates für ältere Router

Die FRITZ!Box-Modelle 3272 und 7272 werden kein Update auf FRITZ!OS 7.10 bekommen. Hinter­grund ist, dass die Hard­ware dieser Router den Anfor­derungen des neuen Betriebs­systems nicht mehr gerecht wird. Dennoch versorgt AVM auch diese Router mit klei­neren Updates. Diese bringen keine neuen Funk­tionen, sondern Stabi­litäts­verbes­serungen mit sich. Das soll sich vor allem im Dauer­betrieb über einen längeren Zeit­raum positiv auswirken.

Die neue Firm­ware hat die Versi­onsnummer 6.86 und sollte über das brow­serba­sierte Menü des Routers zur Instal­lation ange­boten werden. Alter­nativ stellt der Hersteller die neuen Betriebs­systeme auch auf seinem FTP-Server zum Down­load bereit. Somit haben die Nutzer bei Bedarf auch die Möglich­keit, die neue Soft­ware manuell einzu­spielen. Bei Soft­ware-Updates von AVM werden die bishe­rigen Daten und Einstel­lungen in der Regel über­nommen. Es schadet aber nicht, vor der Aktua­lisie­rung eine Siche­rung anzu­legen.

Bereits im vergan­genen Herbst hatte AVM ein Wartungs-Update für die FRITZ!Box-Modelle 3272 und 7272 zum Down­load bereit­gestellt. Im vergan­genen Jahr hatte der Berliner Hersteller auch die FRITZ!Box 7390, die in vielen Haus­halten noch in Betrieb sein dürfte mit Fehler­berei­nigungen versorgt. Vor wenigen Tagen ist wiederum eine neue Labor­version für die FRITZ!Box 7490 erschienen.

Teilen (26)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box