Messe

AVM zeigt neue FRITZ!Box 6660 Cable auf der ANGA Com

AVM zeigt auf der ANGA Com nächste Woche in Köln ein neues FRITZ!Box-Modell für den Kabel­anschluss. Für einen weiteren Router steht jetzt das Update auf FRITZ!OS 7.11 zur Verfü­gung.
AAA
Teilen (2)

Von 4. bis 6. Juni findet die Fach­messe ANGA Com in Köln statt. teltarif.de wird von der Messe berichten. Erste Anbieter verraten aller­dings schon im Vorfeld, welche neuen Produkte sie im Rahmen der Veran­stal­tung zeigen werden. So kündigt AVM beispiels­weise an, auf der ANGA Com in Halle 7 am Stand E10 die FRITZ!Box 6660 Cable der Öffent­lich­keit zu präsen­tieren.

Der neue Router unter­stützt nach Hersteller-Angaben DOCSIS 3.1 und DOCSIS 3.0. Das Gerät kann in allen deut­schen Kabel­netzen genutzt werden. Für die Heim­vernet­zung setzt AVM auf den neuen WiFi-6-Stan­dard (WLAN AX). Dieser soll auch beim paral­lelen Betrieb vieler Geräte einen hohen Daten­durch­satz und eine gute Abde­ckung gewähr­leisten.

Bis zu 2,4 GBit/s über WLAN

FRITZ!Box 6660 CableFRITZ!Box 6660 Cable Die FRITZ!Box 6660 Cable verfügt über vier WLAN-Antennen und Multi-User-MIMO-Tech­nologie. Im 5-GHz-Band sind den Angaben von AVM zufolge Daten­raten von bis zu 2400 MBit/s möglich, auf 2,4 GHz werden bis zu 600 MBit/s erreicht. Der Router bietet zudem einen LAN-Anschluss mit 2,5 GBit/s.

Die FRITZ!Box 6660 Cable kann als Mesh-Master im Heim­netz einge­setzt werden. Dank einer inte­grierten DECT-Basis lassen sich Schnur­loste­lefone und Smart-Home-Geräte ankop­peln. Auch analoge Tele­fone oder Faxge­räte können einge­setzt werden. Nicht zuletzt lassen sich per USB Spei­cher­medien anschließen, sodass die FRITZ!Box 6660 Cable auch als NAS-Server dienen kann. Die Markt­einfüh­rung ist für das zweite Halb­jahr 2019 geplant.

FRITZ!Box 3490 bekommt FRITZ!OS 7.11

Recht­zeitig vor der ANGA Com gibt AVM auch noch­mals Gas bei der Bereit­stel­lung neuer Firm­ware-Versionen. So steht FRITZ!OS 7.11 ab sofort auch für die FRITZ!Box 3490 zum Down­load bereit. Das Update lässt sich über das brow­serba­sierte Admi­nistra­tions­menü für den Router instal­lieren. Wer die auto­mati­sche Update-Funk­tion akti­viert hat, bekommt die neue Soft­ware auch ohne manu­elles Eingreifen.

AVM hat außerdem die Version 2.0.3 der MyFRITZ!App für iOS veröf­fent­licht. Diese kann kostenlos aus dem AppStore von Apple herun­terge­laden werden. Das Update bringt aller­dings nur klei­nere Neue­rungen mit sich. So lässt sich die Dauer eines Anrufs in der Anruf­liste einsehen und ein erfolg­reiches Update der FRITZ!Box wird als Ereignis darge­stellt. Öffnet der Nutzer die Anwen­dung neu, so wird der zuletzt geöff­nete Bild­schirm wieder ange­zeigt. Dazu bringt das Update Fehler­berei­nigungen mit sich.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über FRITZ!OS 7.11 für die FRITZ!Box 7490 berichtet.

Teilen (2)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box