Digital Radio

Erste Autoradios mit DAB+ kommen auf den Markt

Auch Autobauer wollen neuen Digitalradio-Standard integrieren
Kommentare (1763)
AAA
Teilen

Nach der Entscheidung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF), Gebührengelder für den Neustart des digitalen DAB-Radios unter Auflagen anzuerkennen, treibt nun auch die Geräteindustrie das Thema voran. Mit dem Bluestate RA-557 ist nun erstmals ein Autoradio für den Autoradio Autoradio Bluestate RA-557 DIN-Schacht zu erwerben, das den DAB-Nachfolgestandard DAB+ ohne Upgrade unterstützt. Der Empfänger liegt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 225 Euro im mittleren Preissegment. Neben DAB und DAB+ im Band III kann das Gerät auch UKW mit RDS empfangen. Es hat ferner einen CD/CD-R/MP3/WMA-Player sowie einen USB/SD-Kartenleser integriert.

TechniSat baut Navigationsgeräte mit DAB+ für VW und Seat

Ein Manko: Nur noch wenige Autobauer sehen einen DIN-Schacht für Autoradios in ihren aktuellen Modellen vor. Zumeist ist die Autoradio-Funktion ab Werk in die Bordelektronik oder das Navigationsgerät integriert. Doch auch hier wird es zukünftig möglich sein, Modelle mit DAB+ als Sonderausstattung zu erwerben. So startet das Unternehmen TechniSat die Serienbelieferung an Volkswagen und Seat mit dem Radionavigationssystem RNS315. Während die Geräte auf dem europäischen Markt mit DAB/DAB+ ausgestattet sind, nutzen die Empfänger auf dem amerikanischen Markt ein integriertes Sirius-Modul, um mehr als 130 Radiokanäle im gesamten Land via Satellitenradio zu empfangen.

Nachdem die Serienproduktion der ersten Radionavigationssysteme im Produktionswerk TechniSat Elektronik Thüringen in Dippach bereits vor einigen Wochen angelaufen ist, rollen nun auch die ersten Fahrzeuge von Volkswagen und Seat mit Radionavigation aus dem Hause TechniSat vom Band. So wird das Gerät in Volkswagen-Modelle wie Passat, Eos, Sharan, Touran, Scirocco, Amarok, T5 oder Caddy verbaut. Auch in den Seat-Modellen Leon und Altea kommt das Gerät zum Einsatz.

Auch der Autobauer BMW will seine neue 5er-Reihe optional mit DAB+-tauglichen Autoradios ausstatten. So steht dem mobilen Empfang des digitalen Radios zumindest von Endgeräte- und Autobauer-Seite kein Stein mehr im Weg.

Teilen