Themenspecial Reise und Roaming im Urlaub online

Urlaub: Mit Prepaidkarten aus dem Reiseland günstig surfen

Preiswerte Prepaid-Datentarife für Smartphone und Netbook
Kommentare (2487)
AAA
Teilen

In den letzten Jahren sind die mobilen Internet-Zugänge in Deutschland immer günstiger geworden. Zudem sorgen attraktive Smartphones wie das Apple iPhone oder das Nokia N97 sowie Netbooks wie der Asus EeePC dafür, dass neben Geschäftskunden verstärkt auch private Anwender nicht nur über den heimischen DSL-Anschluss, sondern auch mobil über GPRS und UMTS online gehen. Mobiles InternetMobiles Internet muss auch im Ausland nicht teuer sein

Auch im Urlaub möchten viele Interessenten nicht darauf verzichten, zumindest hin und wieder private E-Mails zu lesen und zu beantworten, Nachrichten oder auch Ausflugstipps für die nähere Umgebung des Urlaubsortes im World Wide Web abzurufen oder die Reise-Erlebnisse gleich per Twitter zu verbreiten. Während Telefonate und der SMS-Versand dank der EU-Regulierung zumindest innerhalb der Europäischen Union inzwischen günstiger geworden sind, bleibt der Internet-Zugang mit deutscher SIM-Karte im Ausland weiter eine Kostenfalle. Preise zwischen 1 und 2 Euro je Megabyte, wie sie beispielsweise T-Mobile, E-Plus und der Reise-Discounter TouristMobile anbieten, sind zwar deutlich günstiger als das, was deutsche Handy-Kunden noch vor kurzer Zeit gezahlt haben. Zum entspannten Surfen laden die Tarife dennoch nicht ein.

Deutlich günstiger wird der mobile Internet-Zugang mit einer Prepaidkarte aus dem Reiseland, die in den meisten Fällen auch an deutsche Urlauber abgegeben wird. Oft wird allerdings auch im Ausland - wie auch hierzulande üblich - eine Registrierung verlangt. In Italien muss zudem eine italienische Steuernummer angegeben werden, die viele Handy-Shops jedoch auch selbst kundenindividuell errechnen. Wir verraten Ihnen, welche günstigen Angebote es in einigen der Haupt-Reiseländer gibt.

Österreich: 1,5 GB für 19,90 Euro bei mobilkom austria

In Österreich gibt es schon seit geraumer Zeit Surf-Pakete des Prepaid-Discounters Yesss!, der das Netz von Orange nutzt. Aktuell bietet Yesss! die SIM-Karte inklusive 512 MB Surf-Guthaben für 9,99 Euro an.

Österreich: A1
B.FREE Breitband
Welcome Package
Kaufpreis 19,90 Euro
Startguthaben 1500 MB
Gültigkeit 12 Monate
APN a1.net
Stand: 13.07.2009
Allerdings gibt es auch beim Marktführer unter den österreichischen Mobilfunk-Anbietern, der mobilkom austria, inzwischen eine Prepaid-Datenkarte. Vorteil gegenüber Yesss! und Orange ist der auf die Fläche Österreichs gesehen bessere Netzausbau, wobei es naturgemäß regionale Unterschiede geben kann.

Das mobilkom-Prepaid-Produkt nennt sich B.Free Breitband und kostet in der SIM-only-Variante 19,90 Euro. Enthalten ist regulär 1 GB Startguthaben. Im Rahmen eines Sommerbonus bekommen Neukunden bis 31. August sogar 1,5 GB. Der minimale Aufladebetrag beträgt 20 Euro, der maximale 100 Euro. Pro Woche können maximal 200 Euro aufgeladen werden.

Für 20 Euro bekommen die Kunden während der Sommer-Aktion weitere 1,5 GB, die zwölf Monate lang gültig bleiben. Es gibt alternativ auch ein 150-MB-Paket für 10 Euro, das 30 Tage lang gültig ist.

Welche Prepaid-Angebote es für den mobilen Internet-Zugang in der Schweiz und in Frankreich gibt, erfahren Sie auf Seite 2.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"