Ersteinrichtung

Asus Zenwatch 3 einrichten - so gehts

Die Asus Zenwatch 3 mit Android Wear ist da: Wir packen die Uhr aus und werfen einen Blick auf Armband, Zubehör und Ladeschale. Außerdem zeigen wir in Bildern, wie die Smartwatch eingerichtet und mit dem Smartphone gekoppelt wird.

Dauerhafte Verbindung und weitere Apps

Um zuzulassen, dass die Uhr dauerhaft mit dem Smartphone gekoppelt leibt, mussten wir nun in der App auf dem Smartphone bestätigen, dass die Verbindung beibehalten wird. Dies hat zur Folge, dass auf dem Smartphone die Android-Wear-App ständig im Hintergrund ausgeführt wird und Bluetooth eingeschaltet bleibt.

Asus Zenwatch 3

In der App werden nun weitere Anwendungen empfohlen, die mit der Smartwatch nutzbar sind. ZenWatch Manager erlaubt zum Beispiel die Verwaltung der Uhr und das Aufspielen neuer Watchfaces. ZenFit ist der Name der Fitness-App von Asus, in der die von der Uhr erhobenen Werte protokolliert und gespeichert werden. Remote Camera löst von der Uhr die Smartphone-Kamera aus und per Remote Link lassen sich von der Uhr Präsentationen steuern. Mit FaceDesigner kann der Anwender ganz neue Watchfaces kreieren. Die Apps werden wir im ausführlichen Test noch eingehender behandeln.

Verbindung im Hintergrund zulassen
vorheriges nächstes 9/10 – Bild: teltarif.de / Alexander Kuch
  • Installation von Android Wear
  • Begrüßungsbildschirm der Zenwatch 3
  • Pairing mit dem Smartphone
  • Verbindung im Hintergrund zulassen
  • Homescreen mit Standard-Watchface

Mehr zum Thema Asus