Computex

Asus: Selfie-Smartphone, Android-Smartwatch und neue Tablets

Eine Frontkamera mit 13 Megapixel und Dual-Blitz bietet das ZenFone Selfie und soll damit vor allem Foto-Freunde ansprechen. Zudem zeigte der Hersteller auf der Computex auch die ZenWatch 2 mit Android Wear sowie eine neue Tablet-Reihe.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Heute morgen deutscher Zeit hat Asus in Taiwan im Zuge der Computex einige neue Android-Geräte vorgestellt. Neben dem ZenFone Selfie und neuen ZenPads war auch eine neue Smartwatch namens ZenWatch 2 dabei. Bislang hat Asus zwar noch nicht alle Daten der Geräte im Detail bekannt gegeben, das was jedoch verraten wurde, lässt bereits einen guten Eindruck über die Neulinge zu.

Selfie-Smartphone von Asus

Mit dem ZenFone Selfie greift Asus einen aktuellen Fotografie-Trend auf. Das Smartphone verfügt über eine 13-Megapixel-Frontkamera mit f/2.2-Blende und 24-Millimeter-Weitwinkel-Objektiv, die von einem Dual-LED-Blitz begleitet wird. Auch auf der Rückseite findet sich eine Kamera mit 13 Megapixel, hier jedoch mit f/2.0-Blende, Laser-Autofokus und ebenfalls Dual-LED-Blitz.

Das ZenFone Selfie hat ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, das durch Gorilla Glass 4 vor Kratzern geschützt werden soll. Als Betriebssystem kommt Android 5.0 mit der Asus-eigenen Oberfläche ZenUI zum Einsatz. Ausgestattet mit einem Snapdragon 615, dessen acht Kerne eine Taktrate von maximal 1,7 GHz haben, soll das Asus ZenFone Selfie auch in Sachen Leistung überzeugen. Wieviel Arbeitsspeicher im Smartphone eingebaut wurde, gab der Hersteller im Zuge der Pressekonferenz nicht an. Angeboten wird das neue Smartphone in verschiedenen Farben wie Rosa, Weiß und Mint-Grün. Angaben zum Preis und zur Verfügbarkeit gibt es bislang nicht.


Asus ZenFone Selfie

Asus ZenWatch 2

Ebenfalls neu vorgestellt wurde die Asus ZenWatch 2. Die Smartwatch soll es in zwei unterschiedlichen Größen mit 37 und 41 Millimeter Breite geben und sowohl Frauen als auch Männer ansprechen. Angeboten wird sie in Silber, Gunmetal-Grey und Rosé-Gold. Passend zu den zwei Uhren-Größen werden auch verschiedene Armbänder (22 bzw. 18 Millimeter) angeboten, mit denen der Look der Smartwatch vollständig verändert werden kann.

Die Asus ZenWatch 2 besitzt ein durch Gorilla Glass 3 geschütztes, leicht gebogenes AMOLED-Display, ist nach IP67 vor Wasser geschützt und wird von einem nicht näher bestimmten Snapdragon-Prozessor angetrieben. Vermutlich handelt es sich bei diesem aber um den Snapdragon 400. Ausgeliefert wird die ZenWatch 2 mit Android Wear, wobei Asus nach eigenen Aussagen einige Apps optimiert hat. So soll die Smartwatch eine verbesserte Remote-Kamera sowie eine komplett neu gestaltete Wellness-App mitbringen. Einen Preis und einen Erscheinungstermin blieb Asus auch hier schuldig.


Asus ZenWatch 2

Neue Tablets von Asus

Die neuen ZenPads sollen die frühere MemoPad-Reihe von Asus ablösen. Angeboten werden die Tablets in den Displaygrößen 7, 8 und 10,1 Zoll sowie als WLAN-only und 3G/LTE-Versionen. Asus hat sich bei seiner Vorstellung vor allem auf das ZenPad S 8.0 konzentriert. Das 8 Zoll große Gerät wird von Intels 64-Bit-fähigem Z3580 angetrieben, der auf insgesamt 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Die Auflösung des Tablets beträgt 2 048 mal 1 536 Pixel.

Das 6,6 Millimeter dicke und 298 Gramm schwere Metall-Gehäuse verfügt über nach vorne gerichtete Lautsprecher sowie eine 8-Megapixel-Haupt- und eine 5-Megapixel-Frontkamera. Es gibt wahlweise 16 oder 32 GB internen und erweiterbaren Speicher sowie GPS und USB C. Als Betriebssystem kommt Android 5.0 Lollipop mit der ZenUI zum Einsatz. Auf Wunsch lässt sich das Tablet mit einem Stylus bedienen, der optional zum ZenPad S 8.0 angeboten wird.

Zur neuen Reihe gehören laut Asus auch das ZenPad 8.0, das von Intels X3-Prozessor angetrieben wird und das ein ähnliches Design wie das ZenPad S 8.0 haben soll. Es soll ferner ein 7 Zoll großes Modell für Einsteiger geben, das eine Auflösung von 1 024 mal 600 Pixel und eine deutlich abgespeckte Ausstattung haben wird. Über das 10,1-Zoll-Gerät ist kaum etwas gesagt worden. Lediglich die Information, dass es eine optional erhältliche Tastatur für das Tablet geben wird, wurde auf der Computex gegeben.


Asus ZenPads
Teilen

Mehr zum Thema Asus