Außergewöhnlich

Asus ZenFone AR kommt mit 8 GB Arbeitsspeicher

Gleich zwei neue und recht ungewöhnliche Smartphones hat Asus mit zur CES nach Las Vegas gebracht. Wir fassen die bereits bekannten Details zum ZenFone 3 Zoom und zum ZenFone AR zusammen.
Von der CES aus Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (1)

Asus hat auf seiner Pressekonferenz anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zwei neue Android-Smartphones vorgestellt. Das ZenFone 3 Zoom erinnert dabei unweigerlich an das Apple iPhone 7 Plus. So kommt das Gerät in einem ähnlichen Design wie das Apple-Phablet. Zudem verfügt es ebenfalls über eine Dual-Kamera.

Der Akku des ZenFone 3 Zoom verfügt über stattliche 5000 mAh. Damit sollen die Käufer des Telefons bis zu 40 Tage Standby-Zeit zur Verfügung haben, bevor das Telefon wieder mit dem Ladekabel verbunden werden muss. Ein Schwachpunkt des Telefons ist allerdings der 5,5 Zoll große Touchscreen, der lediglich HD-Auflösung bietet.

Asus ZenFone ARAsus ZenFone AR Die Dual-Kamera besteht aus zwei 12-Megapixel-Modulen. Bis zu 2,3-facher optischer Zoom soll auf diesem Weg möglich sein. Als Herzstück kommt der Qualcomm Snapdragon 625 zum Einsatz. Zudem ist das Telefon nur 7,9 Millimeter dick. Weitere technische Details sollen im Februar bekanntgegeben werden.

Asus ZenFone AR ist offiziell

Als zweites neues Smartphone hat Asus das ZenFone AR gezeigt, das auf dem Qualcomm Snapdragon 821 basiert und mit bis zu 8 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist. Das Gerät unterstützt Daydream und Projekt Tango. Der Touchscreen hat eine Diagonale von 5,7 Zoll und bietet eine Auflösung von 1440 mal 2560 Pixel.

Asus ZenFone 3 ZoomAsus ZenFone 3 Zoom Speziell für Projekt Tango kommt ein aus drei einzelnen Kameras bestehendes System zum Einsatz. Dabei bietet die von Sony hergestellte Hauptkamera eine Auflösung von 23 Megapixel. Das Kameramodul steht recht deutlich aus dem Gehäuse heraus. Hier werden Erinnerungen beispielsweise an das Nokia Lumia 1020 wach. Abseits der außergewöhnlichen Kameratechnik verspricht Asus ein hochwertiges Audiosystem. Keine Details gibt es bislang zur Verfügbarkeit und zu den Preisen für das Gerät.

Nach dem Lenovo Phab 2 Pro ist das Asus ZenFone AR das zweite Smartphone überhaupt, das die AR-Plattform von Google unterstützt. Die Kompatibilität sowohl mit Daydream als auch mit Tango ist sogar weltweit derzeit noch einzigartig.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Asus