Verkaufsstart

Das kostet das Asus Zenfone 2 Laser mit Dual-SIM und LTE

Asus teilt mit, was das Zenfone 2 Laser kostet, das jetzt in den Verkauf kommt. Bei Online-Händlern ist es zum Teil schon günstiger bestellbar.
AAA
Teilen

Sperrbildschirm des Zenfone 2 Laser
Sperrbildschirm des Zenfone 2 Laser
Im Rahmen einer großen Pro­dukt­vor­stellung Anfang September auf der IFA wurde das Asus Zenfone 2 Laser erstmals gezeigt. Damals überraschte Asus durch Vielfalt: Statt nur ein Zenfone 2 vorzustellen, warf der Hersteller gleich mehrere auf den Markt, die mit abweichenden Spezifikationen unter­schied­liche Nutzer an­sprechen sollen - der klassische Gegen­ent­wurf zum Smartphone als "eierlegende Wollmilchsau".
Asus ZenFone 2 Laser

Das durch seinen Laserfokus auffallende Asus Zenfone 2 Laser kommt nun in Deutschland und Österreich in den Verkauf - und Asus verrät auch gleich die unverbindliche Preisempfehlung dazu. 229 Euro UVP soll das Foto-Smartphone mit 16 GB Speicher kosten. Über Amazon ist es in Schwarz und Silber bei einem Händler erhältlich, der allerdings fast 15 Euro Versandkosten berechnet. Auf Preisvergleichsseiten taucht es ab 189 Euro in den Farben, Gold, Schwarz und Rot auf. Suchen kann man es zum Teil auch über den Modellnamen ZE500KL.

Technische Daten des Asus Zenfone 2 Laser

Verbaut ist im Asus Zenfone 2 Laser der Qualcomm Snapdragon 410, ein 64-Bit-Quad-Core-Prozessor mit der Grafikeinheit Adreno 306. Als Betriebssystem ist Android 5.0 (Lollipop) mit der Benutzeroberfläche ZenUI aufgespielt. Die 16 GB Speicher sind per microSD um bis zu 128 GB erweiterbar. Außerdem hat das Smartphone 2 GB Arbeitsspeicher.

Das 5-Zoll-HD-Display wird durch Gorilla Glass 4 geschützt. Wie das Schwestermodell Zenfone 2 hat das Zenfone 2 Laser zwei Micro-SIM-Steckplätze für den Betrieb von zwei SIM-Karten, allerdings unterstützen beim Laser-Modell beide Steckplätze 2G/3G/4G. Das Funkmodul mit LTE Cat. 4 und maximal 150 MBit/s im Downstream beherrscht alle in Deutschland gebräuchlichen Frequenzbereiche. Gespart hat Asus allerdings beim WLAN-Modul: Dieses unterstützt WLAN 802.11b/g/n, aber nicht den neueren ac-Standard. Bluetooth 4.0 und NFC sind ebenfalls an Bord.

Kameramodul des Zenfone 2 Laser
Kameramodul des Zenfone 2 Laser
Der Laserfokus der 13-Megapixel-Hauptkamera soll dafür sorgen, dass die Fokussierung auf das Objekt deutlich schneller vonstatten geht. Die Kamera mit einer f2.0-Blende wird darüber hinaus durch einen Dual-LED-Blitz unterstützt. Die 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite hat laut Asus einen Weitwinkel von 85 Grad, um mehrere Personen auf ein Selfie zu bekommen.

Im Gegensatz zum Zenfone 2 ist der Akku des Zenfone 2 Laser wechselbar, er hat eine Kapazität von 2400 mAh. Das Smartphone misst 143,7 mal 71,5 Millimeter (Länge mal Breite). Durch die Abflachung an den Rändern schwankt die Dicke zwischen 3,5 und 10,5 Millimeter. Das Handy wiegt 140 Gramm.

Den ausführlichen Testbericht des Schwestermodells Zenfone 2 mit Dual-SIM-Active lesen Sie hier.

Teilen

Mehr zum Thema Asus