Neues von Asus

Asus Rog Phone 6 (Pro): Dicke Flaggschiffe nur für Gamer?

Mobile Gamer brau­chen ein Smart­phone mit Leis­tung. Die sollen Asus Rog Phone 6 und Rog Phone 6 Pro liefern. Die Modelle haben viele Specs, die andere Flagg­schiffe nicht vorweisen können.

Asus bietet wieder zwei Gaming-Smart­phones an. Die Rog Phone 6 und Rog Phone 6 Pro genannten Modelle könnte man nun jetzt in die Special-Inte­rest-Sparte stecken, schließ­lich richten sie sich mit ihren Features an Fans von mobilem Spie­lever­gnügen. Einige der Features von Rog Phone 6 und Rog Phone 6 Pro sucht man entspre­chend bei Nicht-Gaming-Devices verge­bens.

Letzt­lich stellt sich aber die Frage: Warum die Neuvor­stel­lungen nicht auch nutzen, wenn man gar nicht zockt?

Rog Phone 6 (Pro): Voll­gestopfte Telefon-Monster

Asus Rog Phone 6 Pro Asus Rog Phone 6 Pro
Bild: Asus
Der Snap­dragon 8+ Gen 1 als Nach­folger des Snap­dragon 8 Gen 1 mausert sich zum Stan­dard von aktu­ellen Android-Flagg­schiffen. Asus verkündet im Zuge der Neuvor­stel­lung der Rog-Phone-6-Serie den Einsatz der besagten Qual­comm-CPU. Sowohl Rog Phone 6 als auch Rog Phone 6 Pro sind damit ausge­stattet. Darüber hinaus verfügen beide Gaming-Geräte über ein 6,78 Zoll großes AMOLED mit bis zu 165 Hz Bild­wie­der­hol­rate. Laut Hersteller soll das Panel eine beson­ders nied­rige Latenz haben. Auch der Akku der Modelle fällt mit 6000 mAh üppig aus. Im Liefer­umfang ist ein Netz­teil enthalten, mit dem der Ener­gie­lie­ferant mit 65W schnell wieder aufge­laden werden kann.

Das Triple­kame­rasystem von Rog Phone 6 und Rog Phone 6 Pro verfügt über eine 50-Mega­pixel-Haupt­kamera mit Sony-IMX766-Sensor, eine 13-Mega­pixel-Ultra­weit­win­kel­kamera und eine Makro­kamera. Darüber hinaus gibt es eine 12-Mega­pixel-Front­kamera.

Wer viel zockt, der braucht ein Smart­phone, das nicht zu heiß wird, und so die Perfor­mance aufrecht hält. Das "GameCool-6-Kühl­system" soll dies gewähr­leisten. Zudem gibt es einen externen Kühler, der an das Smart­phone geclippt werden kann.

Zocker bekommen darüber hinaus unter anderem einen Perfor­mance-Manager für indi­vidu­elle Einstel­lungen für verschie­dene Spiele an die Hand. Im Gegen­satz zum Rog Phone 6 verfügt das Pro-Modell über ein Mini-Farb­dis­play auf der Rück­seite. Asus Rog Phone 6 Asus Rog Phone 6
Bild: Asus
Die Spiele-Features stehen bei der Rog-Phone-6-Serie im Vorder­grund. Letzt­lich ist die Nutzung in dieser Rich­tung aber indi­viduell. Wer ein Smart­phone haben will, das etwas anders macht als viele Flagg­schiffe, der bekommt mit Rog Phone 6 und Rog Phone 6 Pro Features wie einen riesigen Akku und ein 165-Hz-Display, die es bei Samsung, Apple und Co. nicht gibt.

Preise und Verfüg­bar­keit

Das Rog Phone 6 ist ab heute in zwei Versionen und zwei Farben (Phantom Black und Storm White) vorbe­stellbar. Mit 12 GB Arbeits­spei­cher und 256 GB interner Spei­cher­kapa­zität kostet es 999 Euro, mit 16 GB Arbeits­spei­cher und 512 GB internem Spei­cher veran­schlagt der Hersteller einen Preis von 1149 Euro.

Das Rog Phone 6 Pro ist ab dem 1. August mit 18 GB Arbeits­spei­cher und 512 GB internem Spei­cher in der Farbe Storm White zu einem Preis von 1299 Euro vorbe­stellbar.

Auch HTC hat mit dem Desire 22 Pro ein neues Smart­phone im Angebot. Details zur Mittel­klasse und was im Vorbe­stel­ler­bundle neben dem Handy noch enthalten ist, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Smartphone