Gaming Phone

Asus Rog Phone 2: Power-Handy für Gamer und Dauernutzer

Asus hat den Nach­folger des Rog Phones vorge­stellt. Bei dem Rog Phone 2 handelt es sich um eine Gaming-Maschine mit Snap­dragon-855-Plus-CPU und 120 Hz-Display.
AAA
Teilen (1)

Vor wenigen Tagen berich­teten wir über Qual­comms neuen Snap­dragon-855-Plus-Prozessor, ein über­taktetes Modell mit entspre­chendem Leis­tungs-Boost der Stan­dard-Vari­ante. Das Asus Rog Phone 2 wurde bereits als Abnehmer für Qual­comms neue CPU gehan­delt. Jetzt wurde das Gaming-Smart­phone mit besagtem Snap­dragon-Prozessor offi­ziell vorge­stellt, wie das Online-Portal GSMARENA in einem Hands-on berichtet.

Das Daten­blatt hat es in sich

Asus Rog Phone II

Über den Mehr­wert von mit "Gaming-Smart­phone" beti­telten Geräten lässt sich streiten. Schließ­lich haben Ober­klasse-Smart­phones nicht selten ähnliche Hard­ware. Das Daten­blatt des Asus Rog Phone 2 kann sich aber von herkömm­lichen High-End-Modellen mit beson­deren Features abheben. So verfügt der Nach­folger des Asus Rog Phone über ein 120-Hz-Display mit 10-Bit-HDR-Unter­stüt­zung - 60 HZ- und 90 Hz-Frequenzen lassen sich manuell regeln.

Das AMOLED-Display mit 120 Hz
Das AMOLED-Display mit 120 Hz
Die Diago­nale des AMOLED-Displays liegt bei 6,59 Zoll mit einem Seiten­verhältnis von 19,5:9. Die Auflö­sung liegt bei 2340 x 1080 Pixel. GSMARENA berichtet, dass die farb­getreue Wieder­gabe des Displays einen Delta-E-Wert von weniger als 1 hervor­bringt. Käme dieser Wert auch bei unserem Test­verfahren raus, hätten wir einen neuen Anführer unserer Top-10-Liste der Smart­phones mit der besten Farb­wieder­gabe. Derzeit belegt das Apple iPhone XR mit einem Wert von 1,59 den ersten Platz.

Das Display wird von einem Stereo­laut­spre­cher­system flan­kiert. Die Über­arbei­tung des Systems soll dazu geführt haben, dass die Laut­spre­cher 2,5 Mal lauter sind als die des Vorgän­gers. Für hapti­sches Feed­back beim Spielen sorgen zwei Vibra­tions­motoren.

Eine Verbes­serung des Kühl­systems AeroActive Cooler II - entspre­chend also die zweite Genera­tion - soll nicht nur die Betriebs­tempe­ratur im Vergleich zum Vorgänger senken, sondern auch die Betriebs­geräu­sche des Smart­phones.

Die rück­seitige Haupt­kamera bedient sich bei dem Set-up des Asus Zenfone 6, nur ohne Flip-Technik. Dafür gibt es eine eigene Selfie-Kamera mit einem 24 Mega­pixel-Sensor.

Riesiger Akku mit Quick Charge 4.0

So wie sich der Leser des Daten­blattes nach dem Asus Rog Phone 2 dürstet, so hungrig nach Strom wird das Smart­phone selbst sein. Damit es nicht schon nach einer Spiel-Partie schlapp macht, sorgt ein gigan­tischer 6000 mAh starker Akku für Energie. Das Battle-Royal-Spiel PUBG Mobile des Publishers Tencent Games soll sich über 7 Stunden nonstop spielen lassen. Der Akku lässt sich mit 30-W-Rog-HyperCharge-Tech­nologie schnell aufladen.

Ange­sichts der Akku­kapa­zität bleibt aber zu hoffen, dass das Smart­phone nicht zu schwer wird. Bereits das Rog Phone wiegt mit einem 4000-mAh-Akku glatte 200 Gramm.

Gamepad-Aufsatz
Gamepad-Aufsatz
Für das Asus Rog Phone 2 gibt es auch allerlei Zubehör, um das Gaming-Erlebnis zu opti­mieren. Dazu gehört unter anderem ein aufsteck­bares Gamepad, das das Rog Phone 2 optisch zum schlanken Nintendo-Switch-Zwil­ling macht.

Ein genaues Datum für den Release bei uns gibt es noch nicht, genauso wenig wie eine Info über die UVP. Der Vorgänger wurde im Dezember vergan­genen Jahres einge­führt. Der Preis für die Version mit 8 GB Arbeits­spei­cher und 512 GB interner Spei­cher­kapa­zität lag bei rund 900 Euro. Denkbar wäre, dass das Rog Phone 2 die 1000-Euro-Marke sprengt.

Details zum noch aktu­ellen Gerät erfahren Sie in einem Hands-on.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Spiele