Vorhang auf

Neue All-in-One-PCs und Nettops von Asus

Das Eee Keyboard wird dieses Jahr nicht mehr fertig
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Asus hat heute auf seiner jährlichen Herbst-Pressekonferenz in München eine Reihe von neuen Geräten vorgestellt. Die Asus-Spezialisten von Einfach Eee waren vor Ort und haben einige interessante Neuheiten entdeckt. So hat der Hersteller zwei neue Modelle der Eee-Box-Serie vorgestellt, die Eee Box EB1012 und die Eee Box EB1501. Dabei sind beide Modelle technisch bis auf ein Detail identisch. Beide haben den Dual-Core-Atom-Prozessor 330 von Intel mit 1,6 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher und eine 250-GB-Festplatte an Bord. Auch über die jeweils sechs USB-Ports, WLAN-n, Gigabit-LAN und den HDMI-Ausgang verfügen beide Modelle. Zusätzlich hat die Eee Box EB1501 allerdings ein DVD-Laufwerk an Bord. Auf Blu-Ray hat Asus aus Kostengründen verzichtet. Asus All-in-One-PCAsus All-in-One-PC

Ebenfalls neu sind die beiden All-in-One-PCs Eee Top ET2002T und Eee Top ET2203T. Beim EB2002T handelt es sich um ein Gerät mit 20-Zoll-Bildschirm, als Prozessor kommt ebenfalls der Intel Atom 330 zum Einsatz, unterstützt durch den Ion-Chipsatz von Nvidia. Der Bildschirm des zweiten Modells ET2203T misst stolze 22 Zoll, mit dem Intel Core-2-Duo-Prozessor T4300 und einer Radeon-Grafikkarte ist auch das Innenleben leistungsstärker ausgefallen.

Eee Keyboard kommt nun doch erst nächstes Jahr

Preise für die Neuheiten werden Anfang nächster Woche erwartet. Alle vier Geräte sollen pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in die Regale der Händler gelangen. Nicht gelingen wird diese Kunststück für das bereits im März auf der CES in Las Vegas vorgestellte Asus Eee Keyboard. Dieses werde frühestens zum Anfang 2010 die Marktreife erlangen, so Produktmanager Jörg Wissing in München. Noch im September wurde vermutet, der Tastatur-PC solle im Oktober bereits lieferbar sein.

Weitere Meldungen zu Netbooks

Teilen