mobicroco

Asus Lamborghini VX6: Ampeln auf grün

Von Steffen Herget

Asus Lamborghini VX6 Netbook Design Bilder Hands On Mit dem Asus Lamborghini VX6 war dem Netbook-Pionier aus Taiwan ein ordentlicher Hingucker geglückt. Im Juni war das Sondermodell im Vollgas-Look zum ersten Mal aufgetaucht und bestach nicht nur durch das schicke Design, sondern auch mit einem vortrefflichen Innenleben. Jetzt steht uns der Start des Asus Lamborghini VX6 tatsächlich unmittelbar bevor. Wie der Hersteller verkündete, kommt das Netbook Mitte Oktober in den Handel

Kabellose Maus als optionales Zubehör

Asus Lamborghini VX6

Asus Lamborghini VX6 Netbook Design Bilder Hands On Wie beim Asus Eee PC 1215N gibt auch im Lamborghini VX6 der neue Dual-Core-Prozessor Intel Atom D525 mit zwei Kernen mit 1,8 GHz den Takt an. Unterstützt wird der Prozessor von dem Grafik-Chip Nvidia Ion 2 und der Optimus-Technologie, die bessere Akku-Laufzeiten ermöglichen soll (hierzu gibt es in den nächsten Tagen mehr zu hören, abwarten). Mit zwei Gigabyte DDR3-RAM und einer 320 GB großen Festplatte verfügt der Lamborghini über weitere gute Eckdaten. 12,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.366 mal 768 Pixel ist mit einer glänzenden Oberfläche ausgeführt. Der Sound kommt aus speziell abgestimmten Lautsprechern der dänischen Edel-Schmiede Bang & Olufsen. Optional ist eine im selben Design gehaltene Bluetooth-Maus erhältlich. Was die Ausstattung bei den Schnittstellen angeht, ähnelt der Lamborghini VX6 ebenfalls dem Eee PC 1215N. Neben drei USB-Ports (zwei mal sogar USB 3.0), Kartenlesen, Audio-Klinkenstecker sowie LAN und VGA ist auch ein HDMI-Port mit an Bord. Der Akku hat eine Kapazität von 5.200 mAh und soll laut Asus bis zu 5,5 Stunden Laufzeit schaffen. Zusammen wiegt das ganze dann mit 1,45 Kilogramm zwar etwas mehr als ein 10-Zoll-Netbook, aber immer noch nicht zu viel. Insgesamt also absolut aktuelle Technik und die derzeitige Spitze bei den Hochleistungs-Netbooks.

Gutes ist nicht billig

Der Preis des Asus Lamborghini VX6, der uns mit seinem gelungenen Design bereits von außen überzeugen konnte, ist allerdings nicht mehr ganz in den Netbook-Regionen zu finden. Mit satten 599 Euro für Vorbesteller bei Amazon ist der Lamborghini wirklich nicht billig, und die verbaute Technik gibt es im Asus Eee PC 1215N für einen satten Hunderter weniger. Aber nun ja, exklusiver Geschmack war ja schon immer etwas teurer.