mobicroco

Asus, HTC, MSI und Motorola bestellen Nvidia Tegra 2

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Während Nvidia auf dem Markt der Grafikkarten und GPUs schon seit ewigen Zeiten eine richtig große Nummer ist, gilt das für den Prozessorenmarkt noch immer nicht. Während Intel und Qualcomm diesen Bereich dominieren, versucht sich Nvidia daran, mit den Tegra-Chips eine eigene kleine Nische zu erobern. Wie die Digitimes meldet, hat der Hersteller jetzt einige Bestellungen für den aktuellen Nvidia Tegra 2 erhalten.

Tablet-Boom soll ausgenutzt werden

Nvidia Logo Nvidia hat offenbar Aufträge von den großen Herstellern Asus, HTC, MSI, Motorola und Toshiba bekommen. Alle diese Unternehmen planen offenbar verschiedene Geräte auf Basis von Tegra 2, Toshiba hat mit dem AC100, dass seit Kurzem auch in Deutschland verfügbar ist, sogar bereits ein Modell auf den Markt gebracht. Ausgelöst wurde die verstärkte Nachfrage durch - na klar, wodurch auch sonst - das Apple iPad und die damit einher gehende Renaissance der Tablets. Die flachen Geräte sind derzeit der absolute Renner, jeder Hersteller will eines im Programm haben. Der Tegra 2 mit seiner guten Balance zwischen Leistungsfähigkeit - etwa für HD-Videos in 1080p - und wenig Stromhunger scheint dafür prädestiniert. Trotzdem dürfte es Nvidia nicht leicht haben, mit den ARM-basierten Chips wirklich relevante Marktanteile zu erobern, zu übermächtig scheint die Konkurrenz. Wie berichtet arbeitet Nvidia auch bereits an der nächsten Generation, dem Tegra 3, sowie dem Nach-Nachfolger Tegra 4.

Teilen