mobicroco

Asus Eee Pad und Android-Tegra-Netbook gesichtet

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Häppchen für Häppchen tauchen neue Asus-Geräte auf der CES auf, die auf den offiziellen Veranstaltungen bis jetzt nicht gezeigt wurden. Darunter offenbar auch ein Prototyp des noch nicht bestätigten Eee Pad. Das haben sowohl Chippy als auch JKK auf der Messe erspät. Bei dem 9-Zoll-Tablet handelt es sich wohl um ein Gerät auf Basis von Nvidia Tegra 2. Als Betriebssystem setzt Asus Google Android ein, das lassen zumindest die Android-typischen Buttons an der rechten Seite des Tablets vermuten. Wie gesagt, offizielle Nachrichten zum Eee Pad gibt es noch nicht, aber das auf der CES aufgetauchte Tablet macht schonmal einen guten Eindruck.

Asus Eee Pad Auch ein kurzes Video zum vermutlichen Eee Pad hat JKK angefertigt:

Nochmal Tegra 2 und Android

Die Vielseitigkeit der Kombination aus Nvidia Tegra 2 und dem Universal-Betriebssystem Android zeigt sich in einem weiteren gerade aufgetauchten Gerät. Unter dem Label der derzeit noch Asus-Tochterfirma Pegatron, die gerade aus dem Mutterkonzern herausgelöst wird, ist jetzt das Neo aufgetaucht. Dabei handelt es sich um ein Smart- oder Netbook auf Basis von Tegra 2 und Android. Neben einem ganzen Tag Akku-Laufzeit soll das Pegatron Neo 1080p-HD-Videos problemlos abspielen können. Das in Schwarz-Weiß gehaltene Gerät kommt mit einem 10-Zoll-Bildschirm daher und ist laut den Kollegen von Engadget sehr dünn und leicht. Die Chiclet-Tastatur sieht zwar gut aus, konnte aber in dem Protoyp nicht überzeugen, sie gab zu viel nach und knarzte merklich. In den Handel kommen soll das Pegatron (oder Asus) Neo noch in diesem Jahr.

Pegatron Android Tegra


<via Chippy / JKK / Engadget>
Teilen