mobicroco

Asus Eee Pad: Tablet kommt zur Computex

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Jerry Shen, Vorstandsmitglied von Asus, gab kürzlich bekannt, dass der Konzern im Juni auf der Computex 2010 in Taipeh, ein Heimspiel für Asus, ihr Tablet-Modell vorstellen werde. Das dürfte dann das bereits angekündigte Killer-Produkt sein. Mit der Vorstellung des Eee Pad, das bereits auf der CES erspäht worden war, auf der Messe ist genug Aufmerksamkeit sicher, hofft man bei Asus wohl zu Recht. Weltweite Markteinführung soll dann im dritten Quartal 2010 statt finden. Auch das Eee Pad wird dann versuchen, sich am Tablet-Vorreiter Apple iPad zu messen.

Android als Betriebssystem

Asus Eee Pad Bei der Vorstellung des Asus-Tablets hob Shen darum insbesondere die Dinge hervor, auf die man beim iPad verzichten muss: USB-Anschluss, Webcam oder Flash-Unterstützung sind beim Eee Pad in der Standard-Ausstattung enthalten. Als Betriebssystem fiel die Wahl auf das offene Google Android. Und es sind nicht nur die inneren Werte, mit denen Asus punkten will. Der Preis des Asus Eee Pad steht noch nicht endgültig fest. Shen nannte eine Preisspanne von 15.000 bis 16.000 Taiwan-Dollar, umgerechnet zwischen etwa 350 und 400 Euro, wobei in Europa vermutlich noch Zollzuschläge und Steuern addiert werden müssen.

MSI kommt mit dem M Pad

Asus ist nicht das einzige Unternehmen mit Tablet-Release-Plänen. Laut der Digitimes hat auch MSI verkündet, im dritten Quartal 2010 ein Tablet namens M Pad zu veröffentlichen. In Bezug auf Preis und Ausstattung ist damit zu rechnen, dass es sich wenig von Konkurrenten wie dem Eee Pad unterscheiden wird. In Sachen Namensgebung könnten sich die Hersteller ganz allgemein aber vielleicht noch ein klitzekleines bisschen Kreativität aufheben...

<via Digitimes>

Teilen