Nach der ARD

SD-Abschaltung: Auch ARTE über Satellit nur noch in HD

Neben der ARD schaltet auch der deutsch-fran­zösi­sche Kultur­kanal Arte sein SD-Signal über Satellit Ende 2020 ab. Gut 20 Prozent der Haus­halte brau­chen neues Equip­ment.
AAA
Teilen (9)

Neben der ARD schaltet auch der deutsch-fran­zösi­sche Kultur­kanal Arte sein Signal in Stan­dardauf­lösung (SD) über Satellit Ende 2020 ab. Das bestä­tigte Kemal Görgülü, Arte-Haupt­abtei­lungs­leiter Technik, gegen­über dem Magazin "InfoDigital".

"Wie Sie wissen, hat die ARD beschlossen, die SD-Verbrei­tung Ende des Jahres zu beenden. Arte, Phoenix, tages­schau24 und One teilen denselben Satel­liten­trans­ponder. Schon deshalb kann Arte nicht allein an demselben Platz bleiben und wird folg­lich auch seine SD-Verbrei­tung beenden. Wir sehen unsere Zukunft defi­nitiv nicht mehr in der SD-Verbrei­tung unserer Signale und haben das ja ohnehin in Frank­reich schon im Oktober 2016", so Görgülü.

Wie berichtet, spart die ARD durch die SD-Abschal­tung erheb­liche Kosten ein. In den vergan­genen Jahren haben immer mehr Haus­halte auf die bessere HD-Qualität umge­stellt, und die Nutzung des SD-Empfangs ist beständig zurück­gegangen. Die Entschei­dung bei der ARD betrifft die gemein­schaft­lichen ARD-Programme Das Erste, tages­schau24, One und ARD-alpha. Auch beim ZDF wird aktuell über eine Abschal­tung der Satel­liten­verbrei­tung in SD beraten, eine finale Entschei­dung ist jedoch noch nicht gefallen, bezie­hungs­weise noch nicht publi­ziert worden.

20 Prozent der Sat-Zuschauer brau­chen neues Equip­ment

Arte schaltet in SD abArte schaltet in SD ab Laut einer Erhe­bung von Statista lag der Anteil der TV-Haus­halte in Deutsch­land mit HDTV-Empfang 2019 bei 72 Prozent. Das heißt, 28 Prozent müssten sich noch neue Hard­ware, entweder einen neuen Fern­seher oder einen HD-taug­lichen Receiver, zulegen, um weiter die ARD-Programme zu sehen oder den Verbrei­tungsweg wech­seln. Beim Satel­liten­empfang besitzen aller­dings bereits 80 Prozent der Haus­halte HD-taug­liches Equip­ment. Ende 2020 könnten es sogar 90 Prozent sein.

Nichts ändert sich vorerst bei den großen Privat­sendern: RTL, Sat.1 und Co. werden bis mindes­tens 2024 weiter auch in Stan­dard­qualität über Satellit verbreitet.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Fernsehen