ÖR

teltarif.de Talk: So könnte es mit ARD & ZDF weitergehen

Derzeit wird die Zukunft des öffent­lich-recht­lichen Rund­funks kontro­vers disku­tiert. Wir greifen im Podcast verschie­dene denk­bare Szena­rien auf.

Seit einiger Zeit wird in Politik und Gesell­schaft kontro­vers über die Zukunft des öffent­lich-recht­lichen Rund­funks disku­tiert. Manche Beitrags­zahler würden ARD und ZDF am liebsten gleich ganz abschaffen. Anderer Radio­hörer und Fern­seh­zuschauer wollen die Rund­funk­anstalten unbe­dingt erhalten. Doch es gibt auch denk­bare Kompro­miss­lösungen, wie wir in der aktu­ellen Ausgabe des Podcasts von teltarif.de mit unserem Multi­media- und Medi­enex­perten Michael Fuhr bespre­chen. Podcast zur Zukunft von ARD und ZDF Podcast zur Zukunft von ARD und ZDF
Bild: teltarif.de
Wer sich die neue Folge unseres Podcasts ohne Umschweife anhören möchte, findet am Ende des Arti­kels den Podcast-Player. Weiterhin gibt es eine Down­load-Möglich­keit, und der "Strip­pen­zieher und Tarif­dschungel"-Podcast kann auch direkt per iTunes oder RSS-Feed abon­niert werden. Nicht zuletzt findet sich der Podcast von teltarif.de auch bei Spotify, YouTube, Amazon und Deezer.

Darüber spre­chen wir heute

Der Inten­dant des West­deut­schen Rund­funks (WDR), Tom Buhrow, hat sich in einem Gast­bei­trag für eine große Rund­funk-Reform ausge­spro­chen. Dabei dürfe es keine Tabus geben, nicht mal eine mögliche Fusion von ARD und ZDF oder bundes­weite ARD-Radio­sender anstelle vieler regio­naler Wellen. Doch ist es wirk­lich nötig, intensiv am Programm zu sparen oder gibt es bei den großen Rund­funk­anstalten mögli­cher­weise ganz anderes Einspar­poten­zial? Das ist eines unserer Themen in der aktu­ellen Podcast-Ausgabe.

Aller­dings könnte es auch weitere Sender­fusionen geben, um Kosten einzu­sparen. Beispiele sind der Süddeut­sche Rund­funk und der Südwest­funk, die schon 1998 zum Südwest­rund­funk fusio­nierten, oder auch der Sender Freies Berlin und der Ostdeut­sche Rund­funk Bran­den­burg, die zum Rund­funk Berlin-Bran­den­burg zusam­men­gelegt wurden. Und schließ­lich könnten manche Inhalte aus linearen Programmen verschwinden und zum zeit­sou­veränen Abruf im Internet bereit­gestellt werden. Beispiele dafür gibt es bereits, wie wir in der neuen Folge von "Strip­pen­zieher und Tarif­dschungel" aufzeigen.

Erschei­nungs­weise und Feed­back

Der "Strip­penzieher und Tarif­dschungel"-Podcast erscheint in loser Folge. Wir wünschen gute Unter­haltung und freuen uns über Ihr Feed­back in den Kommen­taren, per Apple Podcasts oder per E-Mail. Weitere Infor­mationen und einen Über­blick über alle bisher erschienen Folgen finden Sie auf dieser Podcast-Über­sichts­seite.

Podcast direkt anhören und abon­nieren

So könnte es mit ARD & ZDF weitergehen

Mehr zum Thema Podcast