Streaming

ARD und ZDF vernetzen ihre Mediatheken

Die öffent­lich-recht­lichen Sender ARD und ZDF treiben ihre digi­tale Zusam­menar­beit voran. Ab sofort verlinken beide Sender wech­selseitig die Live­streams der Haupt­programme ihrer Media­theken. Außerdem vernetzen sie zentrale Inhalte.

Die öffent­lich-recht­lichen Sender ARD und ZDF treiben ihre digi­tale Zusam­menar­beit voran. Ab dem heutigen Montag verlinken beide Sender wech­selseitig die Live­streams der Haupt­programme ihrer Media­theken. Außerdem vernetzen sie zentrale Inhalte. Wer künftig ZDF-Sendungen wie "Frontal 21" oder die "heute-show" bei der ARD sucht, wird mit einem Klick zum ZDF geführt. Umge­kehrt funk­tioniert das Gleiche mit "Tages­schau", "Welt­spiegel" und anderen Titeln.

Die Ange­bote der jeweils anderen Sender erreicht man mit wenigen Klicks: Geht man etwa in der ZDF-Media­thek auf "Live-TV", findet man hier auch das Angebot der ARD zum Ankli­cken (siehe Screen­shot).

Austausch von über 200 Formaten und Such­begriffen

Link zur ARD in der ZDF-Mediathek Link zur ARD in der ZDF-Mediathek
Screenshot: Michael Fuhr
Insge­samt haben die Sender laut eigenen Angaben über 200 Formate und Such­begriffe ausge­tauscht. Die vernetzte Suche ist zunächst nur im Browser-gestützten Angebot verfügbar und noch nicht in den Apps. Wann die mobilen Appli­kationen nach­ziehen, steht derzeit noch nicht fest.

"Wir wollen es für die Nutzer und Nutze­rinnen so einfach wie möglich machen: Mit einer direkten Such­verlin­kung zwischen ZDF-Media­thek und ARD Media­thek führen wir die Nutze­rinnen und Nutzer zur gesuchten Sendung", erklärt Benjamin Fischer, Leiter ARD Online.

Eckart Gaddum, Online-Chef des ZDF, ergänzt: "Die vernetzte Suche zwischen ARD und ZDF ist ein wich­tiger Schritt in den non-linearen, öffent­lich-recht­lichen Kosmos. Es wird ganz sicher nicht der Letzte sein."

Nächster Schritt: Gemein­sames Login

Beide Sender planen als nächsten Schritt ein gemein­sames Login. Auch die Vernet­zung mit öffent­lich-recht­lichen Gemein­schafts- und Part­nerpro­grammen wie 3sat, Ki.KA oder Phoenix wollen ARD und ZDF laut eigenen Angaben voran­treiben.

Mehr zum Thema Streaming