Nachgefragt

Telekom Entertain: Darum gibt es die ARD Mediathek nicht

Entertain-Kunden wundern sich darüber, dass sie keinen Zugriff auf die Inhalte der ARD Mediathek haben. Die ARD macht auf Anfrage auch keine großen Hoffnungen, dass dies bald möglich sein wird.
AAA
Teilen (25)

Kunden von Telekom Entertain sind es gewohnt, auf ein breites Angebot an Medieninhalten zurückgreifen zu können. Dazu gehören nicht nur rund 100 TV-Sender sowie Video-on-Demand-Dienste wie Videoload, Netflix und Maxdome. Auch die Mediatheken von ZDF, der ProSiebenSat.1-Gruppe und Arte liefern ein recht umfangreiches Archiv an TV-Sendungen auf Abruf.

Viele Entertain-Kunden fragen sich allerdings: Wo bleibt die Mediathek der ARD auf Telekom Entertain? Haben Telekom und ARD kein Interesse an der Weiterverbreitung der ARD-Inhalte auf diesem Wege?

Startdatum liegt wohl in weiter Ferne

Telekom Entertain: Darum gibt es die ARD Mediathek nichtTelekom Entertain: Darum gibt es die ARD Mediathek nicht Ein teltarif.de-Leser, der Telekom Entertain nutzt, vermisste die ARD Mediathek im Portfolio und wandte sich daher an den Kundenservice der Deutschen Telekom. Von dort erhielt er diese Antwort:

Sehr geehrter Herr [...], Sie fragen sich warum wir unseren Entertainkunden die ARD-Mediathek nicht anbieten. Gern hätte ich Ihr Anliegen mit Ihnen persönlich besprochen, konnte Sie aber telefonisch nicht erreichen.
Wir sind nicht dafür verantwortlich, dass wir Ihnen die ARD-Mediathek nicht anbieten können. Die Sendeanstalt hat uns hierfür keine Freigabe gegeben. Bitte richten Sie Ihre Frage an die Sendeanstalt (ARD). Vielen Dank.
Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gern erneut an. [...]
Ihr Kundenservice der Telekom

Diese wenig befriedigende Antwort leitete der Kunde an teltarif.de weiter und wir kontaktierten die Pressestelle der ARD. Denn auch in der Telekom hilft Community wurde das Problem bereits diskutiert. Im September schrieb dort eine "Heike J.", die offenbar Mitarbeiterin der Telekom ist, die ARD Mediathek würde "im kommenden Jahr", also 2016, auf Entertain starten. Einige Tage nach unserer Anfrage bei der ARD erhielten wir von dort folgende Antwort:

Die Telekom stellt ihre Entertain-Plattform gerade auf eine neue Technologie um. Eine Einbindung der ARD Mediathek in das alte System wurde von der Telekom nicht unterstützt. Im Unterschied zu anderen Mediatheken ist die ARD Mediathek rein metadatenbasiert. Das bedeutet, dass die Nutzer in einer zentralen Anwendung die Inhalte aller Landesrundfunkanstalten und des Ersten aufrufen können. Die Videos und Audios selbst verbleiben dabei auf den Servern der produzierenden Stellen. Auf diese Weise werden technische Doppelstrukturen vermieden. Ob die ARD Mediathek auf der neuen Entertain-Plattform vertreten sein wird, wird noch geprüft.

Mit einem baldigen Start der ARD Mediathek auf Telekom Entertain ist nach diesen Informationen also wohl nicht zu rechnen.

Teilen (25)

Mehr zum Thema ARD/Das Erste