ARD

ARD: Ausbau von DAB+ durch neue Sendeanlagen

In den vergan­genen Wochen haben mehrere ARD-Anstalten die Versor­gung über das Digi­tal­radio DAB+ verbes­sert. Wir fassen zusammen, wo überall neue Anlagen aufge­schaltet wurden und was in den kommenden Monaten noch geplant ist.

Die ARD baut DAB+ aus Die ARD baut DAB+ aus
YouTube-Screenshot: Michael Fuhr
Noch immer können nicht alle Deut­schen Hörfunk­pro­gramme über das Digi­tal­radio DAB+ empfangen. In den vergan­genen Wochen haben die ARD-Anstalten aber wieder einige Lücken mehr geschlossen. Wir liefern einen Über­blick, wo es Aufschal­tungen gab und was in den kommenden Monaten noch geplant ist.

Nord­deut­scher Rund­funk (NDR)

Seit Juli hat der NDR die Versor­gung in Nieder­sachsen opti­miert durch den Standort Dannen­berg im Wend­land. Geplant sind in diesem Bundes­land für 2020 noch Sende­anlagen in Einbeck und Sögel. In Schleswig-Holstein plant der NDR noch die Stand­orte Neumünster und Mölln sowie in Meck­len­burg-Vorpom­mern Anlagen in Pase­walk, Uecker­münde und Casekow (in Bran­den­burg). Bereits seit Juni am Netz ist hier der Standort Greves­mühlen/Hamberge.

Rund­funk Berlin-Bran­den­burg (rbb)

Im Sende­gebiet des rbb sind für das Netz Bran­den­burg neue Sender in Herz­berg und im Süden von Berlin (Rudow) aufge­schaltet worden. Geplant ist noch der Standort Petkus (Baruth/Mark).

Mittel­deut­scher Rund­funk (MDR)

Der MDR plant für 2020 noch Sende­anlagen in Zeitz (Sachsen-Anhalt), Görlitz-Fich­ten­höhe, Zittau und Reichen­bach (für Sachsen und Thüringen) sowie in Erfurt-Stadt und auf dem Hohen Meißner (für Thüringen).

West­deut­scher Rund­funk (WDR)

Die ARD baut DAB+ aus Die ARD baut DAB+ aus
YouTube-Screenshot: Michael Fuhr
Der WDR hat in den vergan­genen Wochen den neuen Standort Biele­feld in Betrieb genommen sowie an diversen Stand­orten wie dem Eder­kopf oder auf dem Biel­stein im Teuto­burger Wald die Leis­tung erhöht. Für die nächsten Monate sind weitere Sende­anlagen in Schöp­pingen (Müns­ter­land), Höxter, Gelsen­kir­chen-Scholven, Warburg, Meschede, Viersen. Remscheid, Hallen­berg, Lenne­stadt, Gummers­bach sowie auf der Sack­pfeife (Standort in Hessen) geplant.

Südwest­rund­funk (SWR)

Der SWR hat in Rhein­land-Pfalz den Sender Zwei­brü­cken neu in Betrieb genommen. Weitere Sende­anlagen sind noch 2020 geplant in Daleiden, Nieders­gegen (beide in der West­eifel), Ober­die­bach/Mittel­rhein, Bad Kreuz­nach (Bad Münster am Stein) und Kirn. 2021 folgen die Anlagen Alte­nahr (Oberes Ahrtal), Ahrweiler, Muders­bach (bei Siegen) und Bad Berg­zabern (Hohe Derst/Südpfalz).

Für Baden-Würt­tem­berg sind die Stand­orte Hard­berg (im Oden­wald), Ravens­burg (Höchsten) und Herbrech­tingen in diesem Jahr sowie Mann­heim, Schwä­bisch Gmünd und Rott­weil im kommenden Jahr geplant. Bis 2021 soll Konstanz zudem einen Stadt­sender bekommen, zur Verbes­serung der Indoor-Versor­gung.

Hessi­scher Rund­funk (hr)

Der hr will die Versor­gung durch zwei Stand­orte opti­mieren. Geplant sind diese in Limburg/Lahn (Nutzung des SWR-Senders Diez/Lahntal) und in Würz­berg/Oden­wald.

Saar­län­discher Rund­funk (SR)

Der SR will die Versor­gung noch 2020 durch die beiden neuen Stand­orte Berus/Fels­berg (bei Saar­louis) und Spiesen (bei Neun­kir­chen) verbes­sern. Zudem soll der Standort Göttel­borner Höhe opti­miert werden.

Baye­rischer Rund­funk (BR)

Nach Inbe­trieb­nahme des neuen Senders Kronach im Juni plant der BR in diesem Jahr noch Anlagen in Schwein­furt, Pfreimd/Traus­nitz und Mallers­dorf.

Erste Testsen­dungen des zweiten bundes­weiten DAB+-Multi­plexes können schon jetzt in verschie­denen Regionen Deutsch­land beob­achtet werden. Wir haben uns das Test-Programm­paket einmal ange­hört.

Mehr zum Thema DAB+