Tablet

Archos bringt neue Tablets mit Android-Betriebssystem

Einsteiger-Version ab April für 149 Euro verfügbar
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Nach dem Archos 5 Internet-Tablet hat der französische Hersteller Archos wie erwartet auf der CeBIT in Hannover zwei weitere Tablet-PCs vorgestellt, die unter den Bezeichnungen Archos 7 und Archos 8 Home-Tablet auf den Markt kommen. Das kleinere Modell kommt mit einem sieben Zoll großen Touchscreen und ist nur zwölf Millimeter dick. Das Gerät wiegt 350 Gramm und bietet eine WLAN-Schnittstelle für den Internet-Zugang. Archos 7Archos 7 Home Tablet

Das Archos 8 Home Tablet kommt mit Acht-Zoll-Monitor. Es ist 400 Gramm schwer und ebenfalls zwölf Millimeter dick. Auch hier kommt ein WLAN-Modul für den Internet-Zugang zum Einsatz, während es im Gegensatz zum Konkurrenten iPad von Apple keine Varianten mit Mobilfunk-Schnittstellen gibt.

Künftig Handy als Internet-Modem nutzbar?

Nachdem ein Software-Update für das Archos 5 die Möglichkeit eröffnet hat, per Bluetooth ein Handy anzukoppeln und als Modem zu verwenden, bleibt immerhin die Hoffnung auf eine ähnliche Lösung - beispielsweise per USB-Kabel - auch für die beiden neuen Tablet-PCs, die wie das erste Modell mit dem Android-Betriebssystem ausgestattet sind und sich an Multimedia-Fans richten.

Die neuen Geräte haben deutlich weniger Speicherplatz als das Archos 5. Dafür sind die Verkaufspreise deutlich niedriger. Das Archos 7 soll mit 2 GB Speicherkapazität für 149 Euro verkauft werden. Eine Version mit 8 GB wird für 179 Euro verkauft. Das Archos 8 wird es mit 4 GB Speicherplatz für 149 Euro geben. Kommt das Sieben-Zoll-Modell im April auf den Markt, so soll das Gerät mit etwas größerem Display ab Mai lieferbar sein.

44 Stunden Musik mit einer Akku-Ladung

Archos 8Archos 8 Home Tablet Bei beiden Modellen bietet der Touchscreen eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel. Bis zu 44 Stunden Musikwiedergabe oder sieben Stunden Video sollen jeweils mit einer Akku-Ladung möglich sein. Beim Archos 8 gefällt weniger gut, dass das Gerät um das Display herum einen sehr breiten Rand hat, wodurch es noch größer und somit weniger handlich ist. Beide neuen Tablets von Archos sind mit einem 600-MHz-Prozessor ausgestattet. Für die Verbindung mit anderen Geräten steht ein USB-Anschluss zur Verfügung.

Im Sommer ist die Einführung einer Serie neuer Tablet-PCs von Archos geplant, wie der Hersteller auf seiner Homepage verrät. Dabei soll es Geräte mit verschiedenen Display-Größen zwischen drei und zehn Zoll geben. Ferner sollen die neuen Modelle Prozessoren mit Taktfrequenzen von bis zu 1 GHz erhalten.

Teilen

Weitere Meldungen zur CeBIT 2010

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android