IFA-Premiere

Archos Diamond Plus: LTE-Smartphone mit Dual-SIM und Lollipop

Geräte mit gleichzeitig LTE und Dual-SIM setzen sich durch - das Archos Diamond Plus ist ein neuer Vertreter dieser Gattung. Was das Smartphone, das auf der IFA zu sehen ist, sonst noch kann, lesen Sie hier.
AAA
Teilen

Die Vorstellung des Archos Diamond S liegt noch gar nicht so lange zurück, da präsentiert der Hersteller ein weiteres Modell der Diamond-Serie. Das Archos Diamond Plus kommt mit Octa-Core Prozessor, 5,5-Zoll-Display und Android 5.1 Lollipop.

Archos Diamond Plus

Das neue Smartphone wird erstmals auf der IFA in Berlin in Halle 4.2, Stand 121 zu sehen sein. Auf den Markt kommen soll es im November, und zwar zu einem Preis von 279,99 Euro.

Zwei SIMs im Dual-Active-Modus

Archos Diamond Plus: LTE-Smartphone mit Dual-SIM und LollipopArchos Diamond Plus: LTE-Smartphone mit Dual-SIM und Lollipop Ausgestattet ist das Smartphone mit dem Mediatek MT6753, einem Octa-Core-Prozessor mit 1,5 GHz Taktfrequenz und Grafikeinheit Mali-T720 MP3. Der Speicherplatz ist mit 16 GB nicht gerade üppig, aber der Preisklasse angemessen, außerdem sind 2 GB RAM verbaut. Der Flash-Speicher lässt sich immerhin mit Speicherkarten erweitern, der Slot unterstützt microSD-Karten bis 32 GB Kapazität.

Mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll misst das Gerät 152,6 mal 76,4 mal 8,4 Millimeter und wiegt 178 Gramm. das Display löst mit 1920 mal 1080 Pixel, also in Full-HD auf.

Beim Archos Diamond Plus handelt es sich um ein Dual-SIM-Smartphone, in dem zwei Micro-SIM-Karten im Dual-Active-Modus betrieben werden können.

LTE auf allen in Deutschland verwendeten Frequenzen

Bei der Netzwerkkonektivität unterstützt das Archos Diamond Plus GSM, UMTS und LTE auf allen in Deutschland gebräuchlichen Frequenzen. Nicht ganz so auskunftsfreudig zeigt sich das Datenblatt beim Thema WLAN: Die Angabe "Wifi: ja" lässt vermuten, dass das Gerät nur den 2,4-GHz-Bereich unterstützt, nicht aber 5 GHz. Darüber hinaus beherrscht das Telefon Bluetooth 4.0.

Die Hauptkamera löst mit 16 Megapixel auf und verfügt über einen LED-Blitz, während die Frontkamera mit 8 Megapixel auflöst. Der Lithium-Ionen-Akku ist mit 2800 mAh auch eher im Einsteiger-Bereich angesiedelt - zur Sprechzeit oder Standby-Zeit macht der Hersteller keine Angaben. Im Lieferumfang befinden sich übrigens nicht nur USB-Kabel und Netzteil, sondern auch eine Schutzhülle und eine Displayschutzfolie.

Alle wichtigen Meldungen zu neuen Smartphones auf der IFA lesen Sie hier.

Teilen

Mehr zum Thema Hardware