Android-E-Roller

Archos Citee Connect: E-Roller mit Android vorgestellt

Archos bringt einen mit Android 8.0 Oreo ausgerüsteten Elektro-Roller auf die Straße. Der Citee Connect kann auf dem Display unter anderem die Geschwindigkeit anzeigen. Eine Smartphone-App gibt es ebenfalls.
AAA
Teilen (4)

­­ Archos wird auf dem MWC 2018 zugegen sein und unter anderem seine neuen Smartphones der Core-S-Serie vorstellen, eine weitere Ankündigung kommt allerdings etwas unerwartet. Der französische Hersteller lässt nämlich via Pressemitteilung verlautbaren, dass er auch einen mit Android-Betriebssystem ausgestatteten Elektro-Roller zur Mobilfunk­messe mitbringt. Es handelt sich nach eigenen Angaben um das weltweit erste Produkt dieser Art. Das Citee Connect getaufte Vehikel verfügt über eine 5 Zoll messende Touchscreen-Vorrichtung zwischen den Lenkern. Dabei erinnern die Spezifikationen dieses Dashboards, abgesehen von Android 8.0, an ein Einsteiger-Smartphone vergangener Tage.

Archos Citee Connect rollt zum MWC

Der E-Roller Citee Connect und das dazugehörige Android-DashboardDer E-Roller Citee Connect und das dazugehörige Android-Dashboard Vor allem in kleineren Gemeinden oder für kurze Strecken wird nicht immer ein Auto benötigt. Ein Elektro­motorroller, abkürzend auch E-Roller genannt, eignet sich beispielsweise prima, um Umwelt schonend einen Einkauf zu erledigen. Archos rollt mit gleich drei solcher Scooter zum diesjährigen Mobile World Congress an, wobei uns nur der mit Android ausgestattete Citee Connect interessiert. Vorne findet sich ein Konstrukt wieder, das stark einem Smartphone ähnelt. Das fest installierte Dashboard, vom Hersteller als „Multimedia-Einheit“ bezeichnet, beherbergt Hardware, die man schon bei allerlei günstigen Mobilgeräten gesehen hat. Ein 5 Zoll großer Bildschirm mit nicht näher genannter Auflösung, ein Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB Flash-Speicher seien hier genannt. Immerhin ist das Betriebs­system in Form von Android 8.0 Oreo recht aktuell. Der Citee Connect kann sich mittels integriertem 3G-Datenfunk unabhängig von einem Mobilgerät mit dem Internet verbinden. Des Weiteren gibt es WLAN und GPS.

Wofür braucht man Android in einem Elektro-Roller?

Detailaufnahme des Archos Citee ConnectDetailaufnahme des Archos Citee Connect Die IoT-Welle macht vor kaum einem Alltags­gegenstand Halt - dass es irgendwann auch einen Scooter trifft, war von daher durchaus abzusehen. Machbar und nützlich gehen allerdings nicht immer Hand in Hand. Beim Citee Connect hat Archos jedoch ein paar brauchbare Features mit dem Android-Dashboard realisiert. So zeigt das Display die aktuelle Geschwindigkeit an, die zurückgelegte Distanz und den Batterie­status der verbauten Akkus. Einen Diebstahl­schutz gibt es ebenfalls, der Roller lässt sich mit einer App über das Smartphone entriegeln. Der E-Scooter erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h und ist mit einem 6000 mAh umfassenden Akku ausgestattet. Noch diesen Sommer soll der Archos Citee Connect zu einer UVP in Höhe von 549 Euro in den Handel kommen.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Android Oreo