Kurztest

Erster Test: HTC Touch Diamond 2 und Touch Pro 2

Die neuen Versionen der Touchscreen-Smartphones: Lifestyle oder Business
Von Marc Thorwartl

Auch HTC hat in seine beiden neuen Modelle das Ziehen und Verschieben von Icons, Bildern oder Funktionen mit dem Finger integriert. Das Touchscreen reagiert dabei sensibel. Probleme treten allerdings auf, wenn man den Finger zu langsam über den Bildschirm zieht. Dann werden die gewünschten Befehle manchmal nicht ausgeführt.

Fit für die Zukunft

HTC Touch Diamond2

Beide Modelle sind derzeit mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.1 ausgestattet. Ein Upgrade auf Windows Mobile 6.5 ist allerdings möglich, sobald die Kalifornier die für das zweite Halbjahr angekündigte Version auf den Markt bringen. Dank Google-Maps und dem integrierten GPS-Empfänger ist bereits im Auslieferungsstatus eine eingeschränkte Navigation möglich. Bluetooth, FM-Radio, Quadband, HSPA/WCDMA für die schnelle Datenübertragung (bis zu 2 Mbits/s im Up- und 7,2 Mbits/s im Downstream), sowie eine 3,2-Megapixel-Kamera beim Touch Pro und 5-Megapixel-Kamera beim Diamond runden die Funktionen ab. Mit seiner großen Tastatur ist das Touch Pro 2 gut für Vielschreiber geeignet.
teltarif.de

Fazit

E-Mail-Freaks oder SMS-Junkies werden an dem Touch Pro 2 ihre helle Freude haben. Die integrierte Tastatur ist zum Verfassen von Texten prädestiniert. Die Mobilität ist dadurch aber etwas eingeschränkt. Schön verpackte Business-Funktionen offeriert dafür das Touch Diamond 2, das für den Alltagsgebrauch besser geeignet ist. Wem beide Modelle nicht zusagen, kann beim neuen HTC Magic fündig werden, dem zweiten Smartphone mit Googles Betriebssystem Android, dass demnächst exklusiv bei Vodafone erhältlich sein wird.

1 2

Weitere Handy-Vorstellungen vom Mobile World Congress 2009

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2009

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Handy & Co."