mobiles Betriebssystem

Microsoft stellt Windows Mobile 6.5 vor

Neues Betriebssystem ab der zweiten Jahreshälfte zunächst für drei Endgeräte
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Wie erwartet hat Microsoft heute auf dem Mobile World Congess in Barcelona sein neues mobiles Betriebssystem Windows Mobile 6.5 vorgestellt. Doch bis die ersten Anwender mit dem neuen System arbeiten werden, wird es noch ein wenig dauern: Mit der Marktreife wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet. Microsoft-Chef Steve Ballmer präsentierte das System sowie zwei neue Mobil-Dienste.

Das neue Windows Mobile 6.5 unterschiedet sich vor allem durch eins zu seinem Vorgänger: der Nutzer benötigt keinen Stift mehr für die Bedienung. Die verschiedenen Applikationen sind in Wabenform auf dem Desktop angeordnet, dadurch weiter auseinander und, wie beispielsweise vom iPhone oder G1 gewohnt, mit dem Finger anwählbar. Der neue Startbildschirm von Windows Mobile 6.5 stellt alle wichtigen Informationen wie neue E-Mails und SMS, verpasste Anrufe und Kalendereinträge dar. Zudem enthält das Betriebssystem eine aktualisierte Version des Internet Explorer Mobile. Windows Mobile 6.5

Das neue Betriebssystem wird ab der zweiten Jahreshälfte zunächst auf dem LG GM730 und den neuen HTC-Geräten Touch Diamond 2 und Touch Pro zur Verfügung stehen. Für diese Modelle wird es voraussichtlich auch Upgrades von 6.1 auf 6.5 geben.

My Phone soll Daten und Bilder mit abgleichen und sichern

Die Geräte unterstützen auch zwei neue Serviceangebote. My Phone dient zum Abgleich von Textnachrichten, Bildern, Videos und Kontakten mit dem Internetkonto. Windows Marketplace for Mobile ist eine Internetplattform mit Anwendungen, die sich direkt auf das Smartphone herunterladen lassen. "Die neuen Windows Smartphones ermöglichen es dem Besitzer, unabhängig von seinem Standort auf wichtige Informationen, Inhalte oder Anwendungen zuzugreifen", so Steve Ballmer. "Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir an einer neuen Generation von Windows Smartphones, um die Grenzen zwischen Menschen, Informationen und Anwendungen zu überwinden und so eine durchgängige Integration des Windows Smartphones zu erreichen – zu Hause, unterwegs oder am Arbeitsplatz."

Der kostenlose Dienst My Phone ermöglicht den Zugriff, die Verwaltung und die Sicherung persönlicher Daten, Bilder, Musik, SMS-Nachrichten und Videos. Das Internet-Angebot ist passwortgeschützt und erleichtert die Übertragung der personalisierten Daten auf ein neues Gerät, auch wenn das eigene Windows Smartphone gestohlen wurde oder verloren ging. Die Informationen stehen dann innerhalb weniger Minuten wieder zur Verfügung. Die Synchronisation und Datensicherung erfolgt automatisch. Nutzer können auch Bilder und Videos von ihrem Smartphone drahtlos synchronisieren und sie einfach mit Freunden und Bekannten tauschen.

Anwendungen über Windows Marketplace auswählbar

Windows Mobile 6.5 In Windows Marketplace for Mobile lassen sich Anwendungen für Windows Smartphones suchen, testen und kaufen. Aktuell gibt es nach Unternehmensangaben bereits 20 000 solcher Applikationen. Der Service wird bei allen neuen Windows Smartphones integriert sein.

Microsoft wolle eine einheitliche Plattform schaffen für den Computer, das Handy und das Web, sagte Ballmer. "Diese Plattform ist Windows." Das neue Betriebssystem solle sich ähnlich wie der vom PC bekannte große Bruder bedienen und auf den jeweiligen Nutzer zuschneiden lassen, versprach Ballmer. "Ein Windows-Telefon durchbricht die Barrieren zwischen den Geräten."

Teilen

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2009

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Windows Mobile