Großformat

Archos: Internet Media Tablet mit Android-Betriebssystem

Gerät mit 5-Zoll-Monitor soll im dritten Quartal auf den Markt kommen

Archos war bislang vor allem als Hersteller von MP3- und Multimedia-Playern bekannt. Als einer der wenigen Anbieter setzte Archos bei seinen Geräten in der Vergangenheit auch auf die Möglichkeit, Mitschnitte in MP3 anzufertigen. Nun wagt das Unternehmen den Schritt auf den Markt mit Geräten, die auch über eine Mobilfunk-Schnittstelle verfügen.

Das Internet Media Tablet, so der Name eines neuen Handhelds, das von Archos jetzt vorgestellt wurde, soll nämlich eine Internet-Anbindung mit UMTS/HSDPA-Geschwindigkeit bekommen und auch als Smartphone dienen. Dabei werden über HSDPA Downloadraten von bis zu 7,2 MBit/s erreicht.

Ähnlich wie dieses Archos-Gerät soll auch das neue Internet Media Tablet aussehen
Bild: Archos
Das Gerät basiert auf dem von Google initiierten Android-Betriebssystem, das erstmals beim von HTC produzierten und seit Anfang letzter Woche in Deutschland erhältlichen Smartphone T-Mobile G1 zum Einsatz kommt. Das Internet Media Tablet bekommt einen fünf Zoll großen Monitor und ist mit zehn Millimeter vergleichsweise dünn. Dennoch ist das Gerät als Handy etwas unhandlich, so dass die Mobilfunk-Schnittstelle wohl eher für den Internet-Zugang und für Multimedia-Anwendungen zum Einsatz kommt.

Bis zu 500 GB Speicherplatz

Der Hersteller verspricht eine bis zu 500 GB große Festplatte, so dass die Nutzer genügend Platz haben, um neben MP3-Musik auch Video-Dateien in hoher Auflösung abzuspeichern. Der verwendete Internet-Browser soll auch die Nutzung von Flash-Inhalten ermöglichen. Außerdem soll der Akku eine bis zu sieben Stunden lange Video-Wiedergabe ermöglichen.

Ansonsten hält sich Archos mit Details zur Ausstattung bislang noch bedeckt. So ist es beispielsweise nicht bekannt, ob für den Internet-Zugang auch eine WLAN-Schnittstelle vorhanden ist und ob es möglich sein wird, Bluetooth-Headsets anzuschließen, um Musik drahtlos zu streamen oder Telefongespräche zu führen, ohne das recht große Gerät ans Ohr halten zu müssen.

Herzstück des Handhelds, über den dank Android-System auch die Google-Dienste nutzbar sein werden, ist ein Prozessor von Texas Instruments. Über den Android Market werden die Käufer die Möglichkeit haben, auch eigene Anwendungen auf dem Handheld nachzuinstallieren. Im dritten Quartal soll das Internet Media Tablet auf den Markt kommen. Der Verkaufspreis wurde noch nicht bekannt gegeben.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Artikel aus dem Themenmonat "Handy & Co."